Reden oder nicht reden…

…das ist hier die Frage.

Diese Frage hab ich mir oft gestellt. Und ich bin wieder mal zur Ansicht gekommen, es wäre wohl wirklich besser, weniger zu reden, die Meinung zu sagen, sich mitzuteilen oder wie auch immer.

Entweder, es interessiert eh keinen oder es wird einfach nicht wirklich verstanden, weil ich vermutlich zu blöd dazu bin, etwas so mitzuteilen, dass es nicht zu Mißverständnissen kommt oder falsch verstanden wird.

Vielleicht ist an dem Sprichwort: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ doch was Wahres dran.

Ich werde mal wieder versuchen, mich im RL daran zu halten. Ob es mir gelingen wird, wird sich erst weisen. – I`ll do my best.

Und wie könnte es anders sein, wieder mal ab mit diesem Beitrag in die Jammerecke. 😦

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Die Ärger- und Jammerecke, Reden oder nicht reden... abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Reden oder nicht reden…

  1. buchstabenwiese schreibt:

    Liebe Gabi,
    ich weiß nicht. Sicher gibt es sehr viele Situationen, in denen das Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ wahrhaftig zutrifft, aber genauso gibt es auch Situationen, in denen Reden der bessere Weg ist.

    Ja, manchmal ist es gar nicht so einfach, anderen Menschen begreiflich zu machen, was man eigentlich sagen möchte. Denn wenn man ehrlich ist, drückt man sich nicht immer verständlich aus oder sagt nicht immer das, worum es einem eigentlich geht. Zumindest habe ich mich selbst schon oft dabei ertappt. 🙂 Manchmal hilft es zu fragen, wie unser Gesagtes bei dem anderen angekommen ist. Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich manchmal das ist, was ich sagen wollte und das, was tatsächlich bei meinem Gegenüber ankommt. Umgekehrt kommt es aber genauso vor.

    Natürlich gibt es auch Menschen, die sind so mit sich selbst oder mit anderen Dingen beschäftigt, dass sie wirklich nicht zuhören oder sich einfach nicht für unser Gesagtes interessieren. Da gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ich ziehe mich zurück, sage einfach nix mehr oder „ich haue mit der Faust auf den Tisch“ und bestehe darauf, dass mir zugehört wird. 🙂 Ich denke, es kommt darauf an, wie wichtig mir der andere ist und wie wichtig es mir ist, dass gerade er/sie mich versteht.

    Ich würde sagen, die Frage ist nicht „Reden oder nicht Reden“, sondern womit fühlst du dich in der jeweiligen Situation besser.

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

    Gefällt mir

  2. Gabi schreibt:

    Du hast ja Recht.

    Ich bin nun mal ein Mensch, der es braucht, das „reden“. Über die Dinge, die mich beschäftigen oder wenn etwas einer Entscheidung bedarf und ich z.b. nicht weiß, wie ich mich entscheiden soll.
    Andere brauchen das nicht. Und diesen Anderen geht dann meine „Rederei“ vielleicht auf die Nerven.

    Wenn ich davon ausgehe, womit ich mich in der jeweiligen Situation besser fühle, wäre es wahrscheinlich eher das „reden“. Wenn aber die Gespräche dann oft sehr enttäuschend für mich ausfallen, dass wärs wohl besser zu schweigen.

    lg Gabi

    Gefällt mir

  3. sucherin schreibt:

    Liebe Gabi,

    ich weiß leider nicht nur nicht, was das Weinviertel ist, sondern auch nicht was RL ist. Dennoch zum reden und schweigen denke ich, dass es zwar Situationen geben kann, in denen es besser ist, auch einmal den den Mund zu halten. Im Allgemeinen habe ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass ich mit zuhören und reden (also mit Kommunikation) immer gut gefahren bin und sich auf diese Weise auch schwierige Situationen haben häufig gut regeln lassen.

    viele liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. dreamsandme schreibt:

    Liebe Gabi,

    versuchst du etwa tiefsinnige Gespräche mit oberflächlichen Menschen zu führen? DAS kann nämlich ziemlich frustrieren! 😆

    Liebe Grüße,
    Sunny

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Liebe Sunny,

      nein, das tue ich normalerweise nicht. Wie Du schon schreibst, sowas führt nur zu Frust und Ärger.
      Dieser Mensch ist keien oberflächlicher Mensch, aber trotzdem passt da was nicht. Ich verstehe es zeitweise selber nicht.

      lg Gabi

      Gefällt mir

      • dreamsandme schreibt:

        Manchmal stimmt auch die Wellenlänge einfach nicht, da kann man das gegenseitige Verständnis aber auch nicht erzwingen! Umgebe mich in letzter Zeit nur mit Leuten, die mich verstehen können. Das tut mir sehr gut! Wünsche dir das auch!

        Sei lieb gegrüßt,
        Sunny

        Gefällt mir

  5. Gabi schreibt:

    Danke liebe Sunny.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s