Leute gibts…..!

Ich habe doch berichtet, dass wir unseren Urlaub verlängert haben, jedoch in eine Ferienwohnung umziehen mussten, weil nach uns eine Familie mit Kindern die Hütte gebucht hat. Siehe Urlaub verlängert – jedoch umgezogen

Sonntag Abend gingen wir wieder in den Wald spazieren. Da mussten wir natürlich an „unserer Hütte“ vorbei. Es stand aber weder ein Auto davor, noch war irgendwer zu sehen. Wir dachten uns, dass die Leute entweder noch nicht da sind, oder vielleicht wieder weggefahren sind, was essen oder so. Herr K. erzählte uns aber später, dass die Nachmieter sehr wohl schon da seien, denn er habe die Kinder herumlaufen gesehen.

Am nächsten Tag erfuhr mein Mann, dass diese Leute gar nicht mehr da sind. So wie es auch bei uns war, steckte der Schlüssel bei der Hütte und man konnte gleich direkt hinfahren und „einziehen“, wenn man wollte. Die Besitzerin – Frau K. – wohnt ja nur ca. 200 m, etwas verdeckt durch einen Hügel, entfernt und man würde sie schon finden oder treffen, wenn man etwas braucht. Außerdem hat man ja auch ihre Handynummer.

Diese „Nachmieter“ sind zur Hütte gefahren, haben sich alles angeschaut und haben befunden, dass es ihnen nicht gefällt. Es entspricht angeblich nicht ihren Vorstellungen, denn hier gibts ja nichts, außer Wiesen und Wald und was sollten sie da mit den Kindern anfangen. Und – sie sind einfach wieder abgefahren, ohne jemanden was zu sagen. Erst viel später haben sie – ich würde sagen feigerweise – die Mutter der Vermieterin angerufen und ihr das mitgeteilt und dass sie jetzt etwas am Klopeiner See gefunden hätten.

Ich muss zugeben, dass, als mir mein Mann das erzählt hat, ich mich sehr aufgeregt darüber habe. Erstens schon allein, weil wir uns die Packerei und Umzieherei ersparen hätten können und wir in der Hütte bleiben hätten können. Wir haben aber nun trotzdem entschlossen, hier in der Ferienwohnung zu bleiben, weil wir nun auch keine Lust mehr haben, wieder alles ein- und auszupacken für ein paar Tage. Außerdem würde ich es unfair gegenüber den Eltern der Vermieterin finden. Es ist hier zwar nicht die Hütte, aber trotzdem sehr gemütlich hier. Außerdem müssten dann wieder hier und dort geputzt werden. Also nein, das wollen wir niemanden zumuten.

Aber auch ärgere ich mich wirklich sehr über die Dreistigkeit und dann auch noch die Feigheit dieser Leute, die das Vertrauen der Vermieterin ausgenützt haben, die, so wie sie es auch bei uns gemacht hat und nach eigenen Worten, nach Vertrauensbasis alles abhandelt.

Was heißt, es entspricht nicht ihren Vorstellungen? Wenn sie für sich und ihre Kinder Animationen und Unterhaltung wollen, dann müssen sie sich ein dementsprechendes Hotel suchen oder eine Ferienanlage. Das bekommen sie aber dann nicht zu diesem Preis. Und auch Hütten gibt es in allen möglichen Kategorien von der Ausstattung und Größe her genauso wie von der Lage. Aber auch da müssen sie tiefer in die Tasche greifen. Ich frag mich oft wirklich, was die Leute für Vorstellungen in ihren Köpfen haben.

Ich nehme an, sie haben die Hütte wohl auch übers Internet gefunden. Da steht geschrieben, dass die Hütte ruhig und alleinstehend am Waldrand liegt. Außerdem ist ein Foto dabei. Und noch zusätzlich die Anschrift, die e-mail Adresse und die Telefonnummer. Also wenn ich da was näheres wissen will, dann schreib ich oder rufe ich an. Wir haben es ja auch nicht anders gemacht.

Zuerst hatte ich per e-mail angefragt, ob noch was frei ist. Als dies bestätigt wurde und wir uns näher dafür interessiert haben, haben wir angerufen und nach Einzelheiten gefragt. Kurz darauf haben wir es fix gemacht per Telefon. Frau K. wollte weder eine Anzahlung noch sonst irgendwas. Sie meinte eben, sie mache dies alles auf Vertrauensbasis. Aber meiner Meinung wurde ihr Vertrauen nun gründlich mißbraucht und sowas ärgert mich maßlos. Und dann auch noch so feig zu sein und einfach wieder abzufahren.

Meiner Meinung nach hätte Frau K. wohl das Recht, den vollen Preis zu verlangen. Bucht man in einem Reisebüro oder Hotel kann man auch nicht einfach sagen, gefällt mir nicht, ich fahr woanders hin, solange alles den Beschreibungen entspricht, denn im Grunde genommen hat sie jetzt einen finanziellen Entgang, weil sie ja uns als Mieter gehabt hätte.

Schade, dass da jemand, der alles recht unkompliziert und unbürokratisch über die Bühne laufen lässt, nun draufzahlen musste. Ich finde es traurig und wünsche diesen Leuten – gemein wie ich bin – ehrlich gesagt KEINEN schönen Urlaub.

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Die Ärger- und Jammerecke, Kärnten - im Gebiet der Saualpe (August/September 2011), Leute gibts.....!, Leute gibts.....! abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Leute gibts…..!

  1. anscharius schreibt:

    …ich auch nicht 🙂

    Gefällt mir

  2. Michael Lözzer schreibt:

    Hallo Gabi

    Das sind ja schöne Geschichten die Du dort erlebst… ich hoffe doch das es da auf alle Fälle ein Möglichkeit geben muss, solchen ..man kann nur einfach sagen , frechen Leuten den entstandenen Schaden zu begleichen.Denn schon wie Du sagtest ist´s ja eine Frechheit mit so einer blöden Aussagen wieder zu fahren…. es entsprach nicht unseren Erwartungen…..
    Denn dann kann ich ja auch in´s Wirtshaus gehen und hinterher sagen es hat mir nicht geschmeckt und bezahlen da habe ich nix mit am Hut…..

    Natürlich jetzt der ganze Umstand bei euch hin und her oder wieder zurück , dann lieber so den Rest des Urlaubes dort bleiben.

    Das Wetter hier war die letzten Tage eher schon sehr Herbstlich mit Wind und viel Regen aber macht man auch nichts dran…

    Dann noch schöne Tage und bis dann mal…. Müchi

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ja, man sollte es nicht glauben, was die Leute für Vorstellungen haben. Wie schon erwähnt, mich ärgert es, dass das Vertrauen der Vermieterin so missbraucht wurde.

      Morgen geht es dann leider endgültig nach Hause. War auch hier in der Ferienwohnung noch eine sehr schöne Zeit. Auch mit dem Wetter hatten wir alle drei Wochen wirklich Glück. Viel Sonne, anfangs sogar sehr heiß und danach auch meistens warm. Unter Tags eigentlich immer. Eigentlich erstaunlich, da wir uns ja auch auf 1000 m Höhe befinden. Geregenet hats nur ca. 2 mal in der Nacht und einmal abends ein bisschen. Das wars. Ich denke, so ein Glück werden wir wohl so schnell nicht mehr haben.

      lg Gabi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s