Wie woa Weihnochten?

Zum heutigen Hl. Abend präsentiere ich hier ein etwas ungewöhnliches Lied über Weihnachten. Es stammt von den viel zu früh verstorbenen Georg Danzer.

Georg Danzer war ein großartiger Musiker. Im Juni 2007 verlor mit 61 Jahren leider den Kampf gegen den Lungenkrebs.

Die Weihnachtszeit ist für mich leider nicht ausschließlich die fröhliche Zeit, in der die Welt noch in Ordnung zu sein scheint. Mich macht Weihnachten immer auch ziemlich traurig, weil ich alle meine Lieben die nicht mehr leben, gerade zu dieser Zeit sehr vermisse. Ich sehne mich sehr nach den „alten Zeiten“, als wir noch alle beisammen unter dem Christbaum standen. Doch wie man es auch drehen und wenden mag, diese Zeiten werden leider niemals wieder kommen.

Auch das Lied hat einen traurigen Inhalt. Es ist ein Zwiegespräch zwischen einem alten Mann und einem jungen Buben, der Weihnachten nicht kennt, weil er wegen eines Bombenangriffes während eines „großen Krieges“ in einem Bunker aufwächst. Er fragt: „Wie war Weihnachten?“

aa

Wie Woa Weihnachten

Oida Mau, du bist scho´ 100 Johr
dazöh ma wie des wor
Weihnochten.

I hob scho´ davo´ glesen,
sog wie is des g´wesen
Wie wor Weihnochtn?

Oida Mau, und sog ma wos is´ Schnee.
Is´ Schnee so koit wie Eis?
Und wirklich wohr so Weiss
So weiss wie deine Hoor
Sog ma wie des wohr,
wie wor Weihnochten?

Pass auf Burli,
Weihnachten des wor
des schönste Fest im Johr.
Na und der Schnee der foit vom Himmel,
so weiss ois wie ah Schimmel.
Ah Schimmel is a Pferd,
des Wurt host´ no ned g´hert.
Najo, owa so wor Weihnochtn.

Oida Mau, erklär ma des genau
weil i´ ma des ned vurstöhn kau´.
Wie woa Weihnochtn?
Und bitte wos san Stern
de leichtn in da Fern´?
Wie wor Weihnochtn?

Pass auf Burli,
i´ sich do no in meine Tram
do wor amoi ah Christbam
mit Kerz´n
und Frieden wor in olle Herz´n.
Und daun worn do no 1000 Lichter
und glückliche G´sichter.
De oidn und de Jungan
ham olle gsungan.
Pass auf
Stille Nacht, heilige Nacht … “
Jawohl, des wor des Lied,
wos dazöhn wie´s Jesu Kind
gebohr´n wird.
Wos? des kennst du olles ned?
Des is natürlich bled.
Owa so, so wor Weihnochtn.

Oida Mau, wos wor des für a Zeit?
Wos is Glückseeligkeit?
Wie wor Weihnocht´n.
Und sog wos is passiert
dass nimma g´feiert wird
Weihnocht´n?

Pass auf Burli,
do wor amoi a großer Krieg
Und daun is oweg´foin de Bomb´n.
Und in de Katakomb´n
hams owe miassn de Leit
und do lebn wia no heit.
Und nix is mehr mitn Schnee
und mit der Glückseeligkeit,
und mit de Zimmtstern und
mit de Lichter,
mit de glücklichen Gsicher
und mit de .. mit de Schneeflockaln
und .. mit Weihnocht´n.

Mein liaba Gott,
weil des is laung vorbei und tod.
Und wir werns nimma daleb´n.
Owa wauns in a poor 100 Johr
den Deckl do ob´n wieder Heben,
daun wirds vielleicht
wieder Weihnocht´n geb´n.

Oida Mau, jetzt was i wie des wor
jetzt was i wie des wor.
Weihnochtn.
I woit i hättat g´lebt,
vor über 100 Johr
zu Weihnochtn.

+++ +++ +++

Wie üblich gibt es die Übersetzung ins Hochdeutsche wieder hier.

——————–

Verwandte Themen:
O Holy Night – Michael Bolton
Little Drummer Boy
Amoi im Joahr
Thank God It´s Christmas
Weihnachten wie immer
Weihnachten daham
Driving Home For Christmas

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Musik - gemischte Kategorien, Weihnachten, Wie woa Weihnochten?, Wie woa Weihnochten? abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wie woa Weihnochten?

  1. leonieloewin schreibt:

    Liebe Gabi, ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest. Ganz liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ohje, hatte leider Deinen Kommentar wohl irgendwie übersehen und nicht geantwortet. Das war nicht meine Absicht.
      Deine Wünsche haben sicher geholfen, denn es war ein schönes Weihnachtsfest. 🙂
      Ich hoffe, für Dich auch.
      lg Gabi

      Gefällt mir

  2. buchstabenwiese schreibt:

    Liebe Gabi,
    auch ich vermisse das Weihnachten, das es früher gab, als meine Eltern noch lebten. Ich vermisse meine Eltern besonders zu Weihnachten, weil meine Mama Weihnachten immer zu etwas Besonderem gemacht hat. Sie hat es geliebt. Die ganze Familie kam zusammen. Es war alles sehr klein, aber wunderschön geschmückt und so warm. Das ist nicht mehr und wird so auch niemals mehr sein. Das macht mich auch immer mal für einen Moment traurig. Doch gerade an WEihnachten sind sie im Herzen bei mir und ich bin dankbar dafür, das sie mir so schöne ERinnerungen gegeben haben, und diese Gabe, selbst das WEihnachtsfest zu etwas Besonderem zu machen.
    Nicht jedes Jahr ist es so schön, die letzten zwei Jahre waren es überhaupt nicht, aber dieses Jahr waren meine Schwiegereltern an Heiligabend da und als meine Schwiegermutter zu mir sagte: Wir kommen Weihnachten gerne zu euch, hier ist es immer so schön warm und gemütlich, alles ist so schön geschmückt, da war ich glücklich und dachte an meine Mutter, dass sie mir genau das mitgegeben hat.

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Liebe und Licht und noch einen wunderschönen zweiten Weihnachtstag und dass du all die schönen Erinnerungen als wunderbares Geschenk in dir tragen kannst.
    Liebe ♥ Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  3. Gabi schreibt:

    Vielen Dank für Deinen schönen Kommentar.
    Wenn ich das so lese, denke ich mir, Du hast recht. Vielleicht sollte ich mich einfach mehr darüber freuen, DASS es einmal so schön war und dass dies alles so wunderbar in meinen Erinnerungen geblieben ist, anstatt immer verbissen und leider auch zeitweise verbittert zu sein, weil diese Zeiten nun mal vorbei sind. Ich werde in Zukunft versuchen, die Weihnachtszeit aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
    Ich danke Dir, dass Du mich in diese Richtung gelenkt hast.

    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s