Fotoalbum – Schnee in den Bergen

Sommerurlaub-im-Schnee-7-a30043763

22584681

10611280

Die Fotos oben wurden in der Steiermark auf der Tauplitzalm aufgenommen, die in etwa 1.600 m Höhe liegt.

Schnee in den Bergen ist ja nichts Ungewöhnliches. Zumindest im Winter. Denn immerhin fahren ja viele Leute in die Berge um Ski zu fahren. Die Tauplitzalm ist ja auch ein Skigebiet. Und dass es in den Bergen früher schneit, als in den Tälern, ist ja jetzt auch nichts Neues, was einem vom Hocker wirft.

ABER! Die Fotos oben entstanden in unserem Sommer/Herbst Urlaub 2007! Aufgenommen am 5. und 6. September! Es schneite damals 2 1/2 Tage und 2 Nächte durch und wie man am letzten Bild sehen kann, war da ganz schön was zusammengekommen. Und das im Frühherbst bzw. Spätsommer! (Je nachdem ob man die Jahreszeiten astronomisch oder meteorologisch betrachtet.)

Als es am Tag 4 unseres Aufenthalts zu schneien anfing, sagte der Besitzer des Hotels in dem wir wohnten, sowas wäre nicht ungewöhnlich. Selbst im Sommer schneit es hie und da. Aber meist nur ganz wenig und am nächsten oder übernächsten Tag wäre der Schnee wieder weg. Er staunte selber nicht schlecht, als es damals dann doch nicht so war. Diese Menge und die Dauer des Schneefalls zu dieser Jahreszeit waren sogar für ihn ungewöhnlich.

Heuer gab es im Jänner ja für Wien relativ viel Schnee. Es hieß, diese Menge fällt hier nur so alle 5 – 10 Jahre. Aber das war gar nichts gegen der Menge – wohlgemerkt im Sommer/Herbst – da oben auf der Alm.

Aber eines vorweg: das Wetter hatte uns in keiner Weise den Urlaub vermiest. Es war irgendwie mal was anderes. 🙂 Noch zu Hause hatte ich im Internet die Wettervorhersagen auf bergfex.at verfolgt. Und als ich da was von leichtem Schneefall las, nahm ich vorsichtshalber eine wärmere Jacke, Stiefel und Handschuhe mit. Somit standen schönen Spaziergängen im Schnee nichts im Wege. Wir machten einfach das Beste daraus. Wir waren ja insgesamt 2 1/2 Wochen auf der Alm und nach dem Schnee kamen ja auch wieder schöne sonnige Tage, an denen wir auch wieder wandern konnten. Der Schnee verschwand auch wieder ganz, bis auf ein paar Schneefelder an sehr „schattigen“ Stellen. Es wurde wieder richtig grün.

Ich weiß, hier zu Hause jammere ich immer über den Schnee. Aber da oben auf dem Berg war das auch ganz was anderes. Sehr viel schöner, als hier in der Stadt. Da war nicht wieder gleich alles so dreckig, wie hier und man musste ja auch nicht mühsam den Alltag bestreiten.

Am Tag unserer Abreise wachten wir auf und – es schneite wieder! 🙂 Die Landschaft war wieder weiß.

2008 machten wir ebenfalls Anfang September eine Woche Urlaub auf der Tauplitzalm. Das Wetter war toll. Viel Sonne und teilweise richtig heiß. Nur am vorletzen Tag wurde es kühl und regnerisch. Am Morgen unserer Abreise – ja richtig – schneite es wieder. 🙂

Als ich im Jahr 2010 per email das Hotel auf der Tauplitzalm für uns buchte, schrieb ich anschließend an die Hotelbesitzer, sie mögen doch vorsichtshalber die Leute auf der Alm verständigen, damit sie die Schneeräumgeräte und die Schneemobile bereit halten sollten, denn die „Schneemacher“ kommen wieder auf Urlaub. 🙂

Tja, was soll ich sagen. Am 3. Tag regnete es erst, am Nachmittag ging es zeitweise in Schneefall über und am Abend schneite es heftig, , was sich am 4. Tag fortsetzte. Doch diesmal dauerte der Spuk nicht so lange und am darauffolgenden Tag war es wieder vorebei. Und es lag auch lange nicht so viel Schnee wie 2007. Aber so gut 15 cm waren es doch. Aber für gab es quasi trotzdem einen „neuer Rekord“, denn der Tag, an dem es zu schneien begann, war der 30. August! 🙂 Wer will, kann es hier nachlesen.

Vielleicht sollten wir das nächste mal zu einem früheren Zeitpunkt auf die Tauplitzalm fahren. Mal sehen, ob wir es auch schaffen könnten, es vielleicht schon im Juli schneien zu lassen. 🙂

Das war heute ein „Fotoalbum“ mit viel Text. Aber unsere „Tauplitzalm-Schnee-Trilogie“ wollte ich Euch nicht vorenthalten. Und wer weiß, ob ich je einmal dazu komme, über die ersten beiden Tauplitzalm Urlaube zu schreiben.

——————–

Verwandte Themen:
Tauplitzalm 2010

Weitere Bilder:
Kreuz und quer durch mein Fotoarchiv

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Fotoalbum - Schnee in den Bergen, Fotoalbum - Schnee in den Bergen, Kreuz und quer durchs Fotoarchiv, Tauplitzalm 2007 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Fotoalbum – Schnee in den Bergen

  1. leonieloewin schreibt:

    Das ist ja eine tolle Geschichte. Dann kommt besser nicht hierher. Sonst fängt es auch noch auf Teneriffa an zu schneien :-). Ganz liebe Grüsse Leonie

    Gefällt mir

  2. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    ich stimme Dir zu: es ist etwas Anderes, ob man im Urlaub Schnee hat oder ob es der Alltag ist.
    Liebe Grüße aus dem – schneelosen – südlichen Texas,
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Stimmt. Im Urlaub nimmt man alles gelassener hin.
      Zur Zeit sind wir auch wieder fast schneelos. Obwohl, heute war so richitiges Aprilwetter. Sonne, Regen, Schnee und das ein paar Mal. 🙂 Es war zwar kälter als in den letzten Tagen, aber man sollte es nicht glauben, zeitweise schien doch tatsächlich die Sonne und sogar einen blauen Himmel gab es manchmal. 🙂 Ich wusste schon gar nicht mehr, wie der aussieht.
      lg Gabi

      Gefällt mir

  3. carinzil schreibt:

    klasse fotos 🙂 in den Bergen ist der winter immer am schönsten… das ist auch das einzige was ich hier oben vermisse: Berge!

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Das kann ich verstehen. Aber Ihr habt ja auch so Winter genug. 🙂

      Ich war ja im Winter noch nie auf den Bergen, weil ich nie Wintersport betrieben habe. Aber was macht das schon, wenn man den Winter auch im August oder September erleben kann. 🙂

      lg Gabi

      Gefällt mir

  4. buchstabenwiese schreibt:

    Hallo, liebe Gabi,
    schöne Schneebilder sind das, obwohl ich froh bin, dass wir nun mal zwei Tage wunderbare Sonne hatten. Frühling! 🙂

    Wir sind früher jedes Jahr nach Österreich in die Berge gefahren um Urlaub zu machen. Meine Eltern sind mit mir als ich klein war jedes Jahr in den Sommerferien für 3 Wochen in die Steiermark gefahren. Dort hatten wir tatsächlich schon mal im Sommer Schnee auf dem Hochwurzen. Ich erinnere mich noch daran, dass mein Paps einen Eimer Schnee gefüllt hat und ihn mit nach „unten“ genommen hat. 🙂 Das war natürlich was für mich als Kind. 🙂 Mein Paps war immer für Quatsch zu haben. 🙂

    Als ich dann erwachsen war, fuhr ich gerne im Herbst in die Berge. Da kam es auch schon mal vor, dass es geschneit hat.
    Anfang September ist allerdings schon früh für so viel Schnee. Im Oktober hat man eher mal das Vergnügen.
    Obwohl, als wir Mitte September 2011 in die Zugspitzregion gefahren sind, da muss es vor unserer Ankunft auch geschneit haben. Und als wir kamen war die ganze Zeit das herrlichste Sonnenwetter. 😀

    Liebe Sonnengrüße,
    Martina

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Tja, in den Bergen ist wettermäßig wohl alles möglich. 🙂 Wenn man sich aber dessen bewusst ist und halbwegs „gerüstet“ ist, sollte es kein Problem werden. Im Grunde genommen war mir der Schnee sogar lieber, als vielleicht Dauerregen. Denn da kannst dann gar nichts machen.
      Freut mich, dass es Dir bei uns in den Bergen gefällt. Ich liebe sie auf jeden Fall.

      lg Gabi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s