Was sich so tut

Eigentlich nicht viel. Nichts wirklich Aufregendes.

Der Urlaub ist schon wieder 5 Wochen her und das Gefühl von Entspannung und „langsamer und ruhiger machen“, das ich jedes mal versuche „mitzunehmen“, ist schon längst wieder verblasst. Es hat nicht lange angehalten. Eigentlich erschreckend, wie schnell einem doch immer der Alltagstrott wieder einholt. Und das ja schon in der ersten oder zweiten Woche danach.
Wie ein „Puff“ ist wieder alles weg. Zurück bleiben aber trotzdem schöne Erinnerungen und die Vorfreude auf den nächsten Urlaub. Sind ja nur lächerliche 10 – 11 Monate. 🙂

Über das Wetter hab ich mich ja schon vorige Woche ausgejammert. Da war es meist zwar schön sonnig und klar, aber dafür saukalt mit einem ebensolchen „Dauerwind“. Die letzten Tage wurde es ein bisschen wärmer, jedoch dafür ist es trüb geworden. Gestern Sonntag dann sogar regnerisch und den ganzen Tag neblig., was meinen Bronchien leider so gar nicht gut tut. Diese Wochen sollen die Temperaturen weiterhin ansteigen, aber dafür gehts wahrscheinlich weiter mit dem trüben, nebligen und regnerischen Herbstwetter.

Am vorigen Wochenende hatte mich ein Erkältungsvirus erwischt. So richtig krank und schlapp war ich zwar nur einen Tag, schon am Montag ging es mir diesbezüglich wieder besser, aber die Erkältung hält sich harnäckig. Und wie bei mir üblich, setzt sich der Husten nach der akuten Phase meist dann erst so richtig in den Bronchien fest, so wie es momentan wieder der Fall ist. Nun hab ich wieder zu meinem immer währenden COPD-Husten auch noch den heftigen Erkältungs-Husten und die damit verbundenen Probleme beim Atmen. Es ist wieder mal so, als ob jemand auf meiner Brust sitzt. Was bei Bewegung und Anstregungen mehr als unangenehm ist.
Das sind die Dinge, wovor ich mich bei einer Erkältung immer sehr fürchte und ich so erpicht darauf bin, so gut wie nur möglich erkälteten Menchen aus dem Weg zu gehen. Nur leider funktioniert das ja nicht wirklich.

Erst dadurch ist mir aufgefallen, dass ich zuvor eine wirklich lange Phase hatte, in der es mir diesbezüglich gut ging. Es lag wohl an dem heurigen sehr trockenen Sommer. Selbst bei der großen Hitzewelle blieb dieses drückende Gefühl in den Bronchien aus, so wie es die Jahre zuvor war.
Schade, an diese „gute“ Phase hätte ich mich gewöhnen können.

Und dann gibt es nun auch immer wieder mal Situationen, die, wenn ich nicht aufpasse, Frau Angst und Frau Sorge wieder Tür und Tor öffnen würden. Bis jetzt hab ich es aber geschafft, sie nach kurzem Besuch jedes mal wieder rauszuschmeissen.
Mir schein, sie sind in der kälteren, graueren und immer dünkler werdenenden Jahreszeit viel hartnäckiger als im Frühling und Sommer. Sie wissen wohl, wie ich diese Zeit hasse. Ich bin schon gespannt, wie sie sich in zwei Wochen verhalten werden, wenn uns dann durch die Umstellung auf die „Winterzeit“ die eine Stunde Helligkeit am Abend wieder abhanden kommt. Mir graut jetzt schon davor.

Ansonsten ist es das Dilemma, wie immer. So viele Dinge, die ich hier im Blog machen möchte, zu denen ich aber nie so dazukomme, wie ich gerne hätte. Eigentlich eine Sache, über die ich hier schon zig male gejammert habe. Geändert hat sich diesbezüglich gar nichts.

Immer wieder gäbe es Themen, über die ich gerne schreiben würde. Oft, wenn ich in anderen Blogs lese, kommen mir Ideen dafür. Dann denk ich mir, darüber könnt ich mal schreiben, wenn ich Zeit dafür hab und alles andere erledigt ist. Nur die „…wenn ich Zeit dafür hab und alles andere erledigt ist – Zeit“ kommt irgendwie nie. Und außerdem vergesse ich so manche Ideen, wenn es zu lange dauert, dann sowieso wieder.

So viele Sommerfotos, zum größten Teil noch unbearbeitet, würden darauf warten gezeigt zu werden. Mit den Urlaubsfotos von Kärnten ist es genauso. Heuer hab ich ja nicht mal noch eine kleine Zusammenfassung davon gebracht. Wenigstens das hatte ich voriges Jahr geschafft. Den Rest wollte ich so unterm Jahr – siehe oben: wenn ich Zeit dafür hab… – so themenweis mal machen. Nix ist daraus geworden. Und eigentlich sollte ich es ja schon wissen, dass planen bei mir nichts bringt. Es kommt ohnehin immer alles anders, als ich mir denke.

Ich frage mich echt oft, wo ist eigentlich all die Zeit geblieben? Kann es wirklich schon wieder so lange her sein, als ich mich auf den Frühling freute (der igendwie heuer eh nicht kam)?

Ich hab mich aber auch in letzter Zeit dabei ertappt, dass ich wieder mal angefangen habe, mir wegen der geplanten Dinge, zu denen ich nicht komme, Stress zu machen. Gedanken wie: „Mein Gott, jetzt ist schon Ende September, oder Oktober und ich hab noch immer nicht…und ich sollte wollte noch dies oder jenes..“ hatten sich festgesetzt.

Aber das kann es doch auch nicht sein. Ich will doch nicht, dass meine Hobbies zum Stress oder zum „Muss“ werden. Ist es nicht egal, ob Bider oder Beiträge erst Wochen, Monate oder ein Jahr (oder auch gar nicht) kommen? – Eigentlich schon.
Also sollte Schluss sein mit stressen. Bei mir im Blog sind ohnehin die meisten Sachen Rückblicke und ich bin immer spät dran. Da ist es ja auch schon egal, wie spät. 🙂

Vielleicht sollte ich meinen Blog in „Rückblicke-Blog“ oder in „die immer Späte“ umtaufen. 🙂

Außerdem hab ich es im Sommer bei meinen „Eiszapfenbildern“ schon spaßhalber prophezeit, dass es im Winter dann Sommerbilder geben wird. In der kalten Jahreszeit hab ich ohnehin nicht viele Ambitionen um zu fotografieren.

Apropós Rückblicke. Was ich aber auf jeden Fall demnächst wieder aufgreifen will, ist mein Australien-Reise-Rückblick. Das kann es doch wirklich nicht sein, dass ich innerhalb von 2 Jahren nicht einmal noch die Hälfte davon geschafft habe. Und hier weiß ich aber, dass es sehr wohl Leute gibt, die auf eine Fortsetzung warten. Und außerdem war ja der Gedanke, meine vergangenen Reisen zu dokumentieren (hauptsächlich für mich selber, denn ich hätte nie erwartet, dass da auch tatsächlich dann jemand mitliest :-)) ja der Grund, warum ich mit dem bloggen angefangen habe.

Der letzte Bericht war Anfang April, so wie auch im Jahr davor. Nur heuer hatte ich diese Pause nicht geplant. Zum einen ging es mir da ja gerade psychisch nicht so gut und zum anderen hatten mein Laptop und der Computer ein paar Macken. (Der PC leider schon wieder manchmal.)

Und Google Maps hat mich dann auch etwas erschreckt, als die „neue“ Version (für Desktop und PC) rauskam. Es gibt viele Beschwerden, weil so viele alte Funktionen fehlen. Unter anderem „meine Karten“, die für mich schon sehr wichtig sind. Ich habe unzählige davon gespeichert, eben auch, weil ich sie für die Australien Berichte brauche. Und das Ganze hat mich ziemlich verunsichert, obwohl ich weder am PC noch am Handy das Update auf die „neue“ Version durchgeführt habe. Ich wollte mir nicht die Mühe machen, neue Karten zu erstellen, wenn die dann alle weg sind, sobald man mit der neuen Version „zwangsbeglückt“ wird. Aber nun hab ich in einem Forum gelesen, dass diese unbeliebte Version nicht mal noch eine Beta-Version sei, sondern nur sowas wie ein „Design-Preview“ und darum fehlen hier noch viele Funktionen. So kann ich hoffen, noch längere Zeit die gewohnte Version verwenden zu können.

Also werde ich demnächst wieder mit Australien weitermachen. Das ist natürlich sehr zeitaufwändig und ich werde viel mit Bilder einscannen, ordnen, in Picasa hochladen, mit Karten, Routen und Orte in Maps suchen usw., beschäftigt sein. Ach ja, und dann schreiben und den Bericht gestalten muss ich natürlich auch. 🙂
Doch egal, wie ich es anstellen werde, ich werde auch heuer nicht damit fertig werden. Ich hoffe jedoch, dass es nächstes Jahr – im 13. Jahr danach – dann doch was werden wird. 🙂

Und um hier nicht nur Gejammer zu verbreiten, lass ich Euch noch ein Herbstbild vom vorigen Jahr da:

DSC_3169-kpp2_filtered-rahm

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Was sich so tut abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Was sich so tut

  1. Xeniana schreibt:

    Gute Besserung! ich glaube dieser Virus geht gerade um. Mich hat er auch erwischt, mit gestern 39 Grad Fieber und heute noch Husten und Schnupfen. bei diesem schönen Wetter im Bett liegen zu müssen ist wirklich gemein.
    Ach und rückblickblog ist doch auch gut:)LG Xeniana

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ach herrje, da hat es Dich ja heftig erwischt. Da wünsche ich Dir natürlich auch baldige Besserung!
      Schönes Wetter ist relativ. Heute scheint ja die Sonne, dafür ist es aber wieder windig als wie. Die letzten beiden Tage war es trüb und zum Teil neblig. Aber was soll man machen.
      Lg Gabi

      Gefällt mir

      • Xeniana schreibt:

        Danke:) Bin bis zum Ende derwoche krankgeschrieben, das allein sorgt schon für einen gewissen Erholungseffekt.
        Wir haben hier doch noch einige goldene Oktobertage …Das ist ganz schön:) LG Xeniana

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Dann wünsch ich Dir gute Erholung. Das ist das Beste was man machen kann, wenn man krank ist. Tut man zu früh herum, verschleppt sich das Ganze meistens und dauert dann ewig.
          Ich gebe die Hoffnung für einen goldenen Oktober nicht auf. Immerhin sind die Temperaturen ja schon wieder viel angenehmer, als vorige Woche.
          Alles Gute
          LG Gabi

          Gefällt mir

  2. leonieloewin schreibt:

    Ein wunderschönes Herbstbild. gute Besserung und liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  3. leopoldsleselampe schreibt:

    Hallo Gabi, mit dem neuen Google Maps ärgere ich mich auch rum. Es bietet großartige neue Möglichkeiten, ist aber total unhandlich. Die alten Karten sind noch da, nur fies versteckt.

    Zu Deinen alten Karten kommst Du so: Erst links oben, „suche / Bilder / Maps / Play steht auf „Maps“ klicken. Dann erscheint rechts oben ein blau unterlegtes „Hilfe und Feedback“. Das brauchst Du (wenn Du einfacher hinkommst, umso besser). Dann auf „zurück zum klassischen Google Maps“ und dann links oben auf „meine Orte“. Es erscheinen die alten und die neuen Karten. Wenn Du dann eine Karte erstellst, geschieht das immer im neuen, es sei denn, Du klickst auf „oder mit der klassischen Version .. erstellen“.

    Und man kann die Karten nicht einbetten, das ist schonmal schlecht. Und es ist soooo bedienerunfreundlich, da erwarte ich was anders.

    Grüße und gute Gesundheit. Leo.

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Lieber Leo,
      danke für Deine Erklärung.
      Ich habe mich bis jetzt ohnehin geweigert, das neue Update zu machen. Ich bleib noch bei der alten Version, so lange es möglich ist.
      Richtig erschrocken bin ich aber, als Du schriebst, man die Karten nicht mehr einbetten, weil ich das ja viel in meinem Australien-Bericht verwende. Hab es jetzt ausprobiert und momentan gehts noch mit der alten Version.
      Geht das bei Dir jetzt auch nicht mehr, wenn Du zur alten Version zurückkehrst?
      Ich werde mir Deine Erklärungen auf jeden Fall aufheben. Wer weiß, ob ich sie nicht doch mal brauchen kann.
      Ansonsten ärgere ich mich auch so öfter über Google. Z.B. Picasa – und Google+. Statt zu Picasa, so wie ich es meist will, kommt man zu den Alben auf Google+. Erst nach einer Weile erscheint oben ein gelber Button, durch den man dann auf Picasa kommt.
      Oder es gab in Google+ immer eine interne Bildbearbeitung. Die kann man aber seit neuestem nur mehr machen, wenn man Google+ im Google Chrome öffnet. Bei Firefox gehts nicht mehr.
      Google ist oft schon ziemlich fies. Da machen sie einem dies und jenes Schmackhaft und dann kommen Einschränkungen und man wird quasi gezwungen, alle ihre Produkte zu verwenden.
      Aber naja, man müsste das alles ja auch nicht mitmachen. 🙂
      LG Gabi

      Gefällt mir

      • leopoldsleselampe schreibt:

        Hallo Gabi, das klassische google maps funktioniert noch mit allen Funktionen. Das ist stressfrei. Zum Einbetten gibt es beim neuen maps auch was, aber man wird auf facebook oder googleplus geleitet. Damit habe ich mich noch nicht befasst. Auf jeden Fall ist es nicht mehr so einfach, dass man nur den Code in den wordpress-Beitrag kopieren muss. Übrigens arbeite ich auch zunehmend gern mit stepmap(Punkt)de. Man kann dort die Karten völlig frei gestalten. Allerdings hat man dafür im ersten Schritt auch nichts außer den Umrissen. Herzliche Grüße. Leo

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Danke für den Tip. Schauen wir mal, wie sich google Maps weiter entwickelt. Weiß nicht, ob sie sich da viele Freunde machen, wenn sie alles so kompliziert machen. Aber das kratzt die vermutlich nicht wirklich.

          Gefällt mir

  4. giftigeblonde schreibt:

    Huhu Gabi!
    Bitte stress dich doch nicht mit Beiträgen, Bilder hochladen und so Zeugs.
    Wenn dus schaffst ist es ok, wenn nicht, dann warten wir halt noch ein Weilchen 🙂
    Ansontsen weiterhin gute Besserung, das mit dem Druck ist ja echt blöd auf die Brust, und diese Woche hatten sie uns Alt WEiber Sommer versprochen,,,,…hier war heute nur eine trübe Suppe nix mit Sonne.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Weiß auch nicht, warum ich mich immer wieder selbst stresse. Ist doch blöd, oder?
      Danke für die Wünsche. Die Bronchien bringen mich momentan echt wieder zur Verzweiflung. Und auch diese zusätzlichen Husterein, weil sich der Schmarrn nicht lösen will. Dabei nehm ich eh schon wieder zusätzliche Medikamente, die da helfen sollten.
      Ich weiß nicht, ob sich jemand vorstellen kann, wie anstrengend es ist, wenn man eine halbe oder dreiviertel Stunde durch nur hustet. Ich bin danach immer fertig und richtig müde. Und alles tut mir schon weh davon. Deswegen hab ich ja oft schon fast Paranoia, wenn ich verkühlten Menschen begegne. Weil ich mich halt nicht anstecken will und ja weiß, was da immer raus kommt. Aber diesmal kams ja von der Familie. Aber auch so ists ja leider unvermeidbar. Ich könnte ja sonst nicht mal mehr einkaufen gehen oder so. Rennen ja überall verkühlte Leut herum.
      Altweibersommer schaut anders aus. Ein altes Weib ist ja hier, aber kein Sommer dazu. 🙂
      Naja, wenigstens ist es wärmer geworden und heut scheint die Sonne. Aber wieder so irre windig. Und die letzten zwei Tage wars auch nur grau und teilweise neblig.

      Gefällt mir

      • giftigeblonde schreibt:

        Ich seh kein altes Weib weit und breit!
        Aber stressen sollst dich nicht, liebe Gabi.
        Hier ist es wunderbar sonnig, aber auch windig.
        Hab grad im Garten Äpfel für einen Apfelstrudel bearbeitet, ohne Windjacke ging das gar nicht.
        Liebe Grüße von einer jungen zur anderen 🙂

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Naja, wirst auch schwer ein altes Weib sehen können. Das Bild von meinem Avatar ist auch schon wieder ein paar Jährchen her. 🙂 Von mir gibts aber auch so gut wie keine Fotos. Ich bin lieber hinter der Kamera, als davor. 🙂
          Gestern war es trotz Wind doch ziemlich warm. Heute zwar mehr bewölkt, aber von den Temperaturen doch auch recht angenehm. So könnte es bleiben bis Weihnachten. Dann von mir aus zwei Wochen Schnee und dann könnte der Frühling kommen. 🙂

          Gefällt mir

  5. axinja89 schreibt:

    Gute Besserung auch von mir 🙂 Ich setze gerne auf natürliche Mittel und kann daher einen Zwiebeltee empfehlen – der töten Viren und Bakterien ab und ratz fatz ist man wieder auf den Beinen.
    Lieben Gruß
    Axinja

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Danke, auch für den Tip. Aber die akute Phase ist ja nun schon vorbei. Vermutlich durch meine Vorerkrankung (COPD) setzt sich das Sekret dann meistens in meine Bronchien fest und es dauert immer ziemlich lange, bis es sich wieder „löst“. Ich muss dann ohnehin noch zusätzliche Medikamente nehmen und halt leider Geduld haben.
      LG Gabi

      Gefällt mir

  6. buchstabenwiese schreibt:

    10 bis 11 Monate ist besser als gar nicht zu wissen, ob man fahren kann. 🙂
    Außerdem ist Vorfreude doch die schönste Freude und du darfst dich soooo viele Monate vorfreuen. 😉

    Dass es dir gesundheitlich nicht so gut geht, das tut mir leid. ♥
    Ich lasse ganz liebe Grüße da und gute Besserung,
    Martina

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Stimmt. Auch Vorfreude kann man genießen.
      Obwohl, es ist ja noch nichts sicher oder bestellt, aber ich nehme halt mal an, dass wir wieder in Urlaub fahren werden. Oder besser gesagt, ich hoffe es.

      Mittlerweile gehts ja schon wieder. Außer meine Auf und Abs mit meinen Bronchien. Aber das bin ich ja irgendwie auch schon gewohnt.

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

  7. SchmidtsWife schreibt:

    Ich hoffe sehr, dass sich Dein Husten wieder gebessert hat!! LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s