Fotoalbum – Eisblumen

Letztens habe ich ein Bild einer Rose gezeigt. Das hat Claudia, die in Schweden lebt, dazu veranlasst, Fotos von Eisblumen zu zeigen.
So etwas gibt es ja heute mit den neuen Fenstern, die meist ja sehr abgedichtet sind, so gut wie nicht mehr. Aber als Kind hatten wir die oft an den Fenstern.

Und gestern fiel mir ein, dass ich doch mal Eisblumen gesehen habe. Vor 3 Jahren, also im Jänner 2011, war es auch recht kalt bei uns. Und da entdeckte ich in Nursch an den Fenstern eines alten Hauses, das im Winter nicht bewohnt ist, tatsächlich Eisblumen.

Und trara! – Da sind sie! 🙂

Eisblumen

Eisblumen

Eisblumen

——————–

Weitere Bilder:
Kreuz und quer durch mein Fotoarchiv

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Fotoalbum - Eisblumen, Kreuz und quer durchs Fotoarchiv abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Fotoalbum – Eisblumen

  1. Der Emil schreibt:

    Die sind schön! Wunderschön!!!

    Und ich hoffe, daß es jetzt, in der letzten Dekade des Januars endlich Winter wird. Da kommt doch alles durcheinander, wenn schon die Jahreszeiten so durcheinander sind …

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Konnte ich mir denken, dass sie Dir gefallen. 🙂
      Du weißt ja, ich bin kein Freund des Winters und der Kälte und ich bin ja einerseits natürlich froh, dass wir es bis jetzt so warm hatten. Aber Du hast recht. Es ist nicht wirklich „richtig“ und ich fürchte halt auch, dass alles nur „verschoben“ wird und dass es für die Natur auch nicht so gut ist.
      Wäre es bis jetzt schon winterlich gewesen, hätte ich zumindest die Hoffung gehabt, schon einen großen Teil davon hinter mir zu haben. 🙂 Denn wer weiß, was jetzt noch kommt und vor allem wie lange. 🙂

      Gefällt mir

  2. leonieloewin schreibt:

    Ist es denn im Moment bei Euch überhaupt kalt genug für Eisblumen? Deine Bilder mit den Eisblumen sind wunderschön. LG Leonie

    Gefällt mir

  3. Charly Schwarzer schreibt:

    Oh das habe ich selbst zuletzt als ganz kleiner Knirps gesehen. Damals hatten wir noch Einzelscheibenverglasung. Faszinierend, was die Natur so alles kann. 😀

    Gefällt mir

  4. buchstabenwiese schreibt:

    Wunderschön sind sie, die Eisblumen, liebe Gabi. 🙂

    Ich wollte noch mal schnell vorbeischauen. Ich konnte die Eisblumen gerade noch gut erkennen. 🙂 Aber nun wird langsam doch alles etwas verschwommen. Ich sitze nämlich hier mit Augentropfen in den Augen, die die Pupille erweitern, da ich ja, wie gesagt, gleich für eine Augenhintergrunduntersuchung zum Augenarzt muss.

    Die Farbe von deinem Bloghintergrund gefällt mir auch.

    Liebe Grüße,
    Martina

    P.S. Die anderen Beiträge gucke ich mir doch später an, wenn ich wieder vernünftig sehen kann. 🙂

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Lieb von Dir, dass Du sie Dir noch angeschaut hast.
      Ich hoffe, Du hast nun Deine Untersuchung schon hinter Dir und siehst bald wieder „richtig“. 🙂
      Die Farbe vom Bloghintergrund wechsle ich imme wieder mal. So nach Lust und Laune.

      Und mach Dir keinen Stress wegen der Beiträge. Die laufen nicht davon. 🙂

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

  5. inschweden schreibt:

    Das sind aber echt schöne Eisblumen… schöner als meine. 😉
    LG Claudia

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Aber nein, das stimmt doch gar nicht. Deine sind doch genauso schön.
      Dafür spiegelt sich bei mir mein Kopf in den Scheiben wieder. 🙂 Aber so konnte ich einen dunklen Hintergrund schaffen, damit man sie besser sieht.
      Danke auf jeden Fall für die Inspiration. 🙂
      LG Gabi

      Gefällt mir

      • inschweden schreibt:

        Deine Eisblumen sind dichter und deswegen gefallen sie mir besser. Als Kind in der Altbauwohnung in Wien hatten wir da auch im Winter Eisblumen. Da ging das nicht dass man im Winter im T-Shirt durch die Wohnung lief. 😉

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Na gut, wenn Du meinst. 🙂 Aber vielleicht hast Du ja nochmal Gelegenheit welche vor die Linse zu bekommen.
          Und ja, früher war halt so manches anders. Da gabs diese Mehrglasscheiben noch nicht, so wie heute. Und auch so war noch nicht alles gedämmt und so. Man hatte halt auch zu Hause einen Pulli an.

          Gefällt mir

  6. Alfred Paul schreibt:

    Hi,
    als ich Kind war ( 50ger ) hatten wir immer im Winter Eisblumen, weil Winter noch Winter waren, und man keine Heizungen hatte … Bei Kohlebefeuerung wurden die Wohnungen natürlich nachts sehr kalt und so dicht – waren die Holzfenster mit Schwengelverschluss, ja nun auch nicht wirklich !!! Es wurden abends Wolldecken ins Fenter gespannt, damit die Zufluft ein wenig abgefangen wurde … Ja – das alles sind Zeiten, mit denen man gerne konfrontiert wird ( ich jedenfalls ) – weil es für mich Erinnerungen an eine Zeit sind, wo man alles noch vor sich hatte, was einen heute eventuell plagt !!!

    lg – ais dem einstigen Kohle u. Stahlrevier an der Ruhr …

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Wir hatten zwar Heizung, aber eben diese normalen Fenster waren eben nicht so dicht wie die heutigen. Dadurch gabs öfter mal Eisblumen. Und auf den Fensterbänken legte man so eigene längliche Kissen, damit es nicht hereinzog.
      Im Haus meiner Großeltern hatten wir in der Wohnküche auch eine Tür in den Garten hinaus. Und da wurde auch eine dicke Decke davorgespannt, damit es nicht zieht.

      Wenn ich an die alten Zeiten denke, geht es mir genauso. Man hatte noch so viel Zeit vor sich.

      LG Gabi

      Gefällt mir

  7. nextkabinett schreibt:

    Hat dies auf Germanys next Kabinettsküche rebloggt und kommentierte:
    Eine echte Rarität, danke liebe Gabi. Und danke, lieber Emil für’s drauf-aufmerksan-machen.

    Gefällt mir

  8. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    wunderschön, diese Eisblumen. Erinnert mich auch an meine Kindheit. Wir haben da auch schon mal auf die Fensterscheiben gehaucht, damit dann Eisblumen draus wurden. Hier im südlichen Texas gibt es so etwas aber nicht – oder nur ganz selten. Eiszpfen vom Dach haben wir letztens aber gehabt.
    Liebe Grüße,
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ja, die sind auch hier schon äußerst selten geworden. Selbst Eiszapfen gibts nicht mehr oft. Gerade mal am Montag, als es etwas regnete und nieselte und es dann gefror. Da waren an so einigen Autos kleine Eiszapfen. 🙂
      LG Gabi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s