Australien – Bericht

Zeit wirds! Nun endlich, nach 11 Monaten Pause, hab ichs geschafft, wieder mal einen Beitrag fertig zu bekommen.

Diese lange Pause war überhaupt nicht geplant. Zuerst ging es mir nicht gut, dann kamen die üblichen Zeit- und Technikprobleme und was weiß ich was sonst noch. All die Sachen gibt es zum Teil zwar immer noch, aber wenn ich darauf warte, dass alles reibungslos funktioniert, wirds ja nie was.

Solange mein Läppi, der halt leider auch schon wieder immer „träger“ und langsamer wird, durchhält, mache ich weiter. Eine Ausweichmöglichkeit hab ich nun halt nicht mehr, denn der PC hat sich ja schon vor längerer Zeit verabschiedet.

Aber ich weiß auch, dass meine damals mitgereisten Freunde doch darauf warten und selber will ich es ja auch. Erstens ist es schön, die Erinnerungen aufzufrischen und meinem Hirn schadet es auch nicht, wenn es sich mal wieder mehr konzentrieren und sich anstrengen muss. Und da es mir zeitweise auch nicht immer gerade so gut geht, ist das eine gute Sache um mich abzulenken, damit ich nicht wieder in eine Spirale hineinfalle, wo ich dauernd übera alles Mögliche nachdenke.

Also, ich will jetzt versuchen dran zu bleiben, obwohl es trotzdem sicher immer zwischen den einzelnen Beiträgen etwas länger dauern kann. So wie ich es mache, ist es mit viel Arbeit verbunden. Vielleicht unnötig. Aber ich will es eben so.

Das bedeutet aber auch, dass ich wieder nicht so regelmäßig oder eben verspätet auf andere Blogs reagieren kann. Der Tag hat ja leider immer noch nicht mehr als 24 Stunden. 🙂

Ich ärgere mich auch etwas über Google Maps. Das verwende ich ja für meine Berichte recht viel, weil ich ja Karten mit Standpunkten, eingezeichneten Streckenverläufen und auch mit Street View einbinde.
Nun ist aber Maps ja schon seit längerem „neu“. Das heißt: alles ist anders. Sowas liebe ich ja überhaupt! Grrrr!

Hab mich zwar schon ein bisschen da umgesehen, aber zurecht komme ich nicht wirklich damit. Finden tu ich überhaupt nichts mehr. Und außerdem fand ich nirgends die Möglichkeit, eine Strecke entlang eines Weges oder einer Straße einzuzeichnen. Es ist nur mit geraden Strichen möglich und das ist für meine Zwecke total unbrauchbar.

Ich müsste mich mit allem davon noch intensiver beschäftigen, aber das freut mich halt jetzt gar nicht. Da komm ich ja wieder mit nix weiter.

Bis vor Kurzem bin ich bei GM auch immer automatisch auf die „alte“ Version gekommen und daneben hatte man die Möglichkeit, auf die „neue“ umzuschalten. Gestern jedoch kam ich schon automatisch auf die neue Version. Nur mit viel Umwegen hab ich es geschafft, wieder auf die alte Seite zu kommen. – Na wenigstens geht das noch. Aber wer weiß, wie lange. Irgendwann wird diese Möglichkeit sicher deaktiviert.

Danke Google! Ihr (und auch andere Internetseitenbetreiber) schaut schon darauf, dass uns nicht langweilig wird. Man hat ja sonst nichts zu tun.

Also, nicht ärgern heißt die Devise und weitermachen, solange ich halt halbwegs mit allem zurecht komme. 🙂

Im Anschluß gibt es nun gleich den 1. Teil von unserem Ausflug auf Kangaroo Island. Ist noch nicht viel, aber immerhin mal was. 🙂

In diesem Sinne: G´day mates!

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Australien Bericht, Dies und Das abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Australien – Bericht

  1. leonieloewin schreibt:

    Freue mich sehr, dass Du es geschafft hast und es jetzt weiter geht. Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  2. giftigeblonde schreibt:

    Toll! Du hast dich aufgerafft und dein Bericht ist echt toll geworden,
    Diese blöden Änderungen andauernd gehen mir auch am Wecker 😦

    Gefällt mir

  3. SchmidtsWife schreibt:

    Die neue Version von GM ist wirklich gewoehnungsbeduerftig. Daher habe ich die App auf dem Handy auch nicht aktualisiert. Ich hoffe, ich kann noch laaaange damit arbeiten.

    Freue mich auf Deine neuen Australien Reiseberichte 🙂

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ich werde mich bemühen, dass es bald wieder weiter geht.

      Ich hab mich auch lange geweigert, GM am Handy zu aktualisieren, weil ich ja gelesen habe, dass es da so manche Funktionen nicht mehr gibt.
      Nur ist mein Handy ja schon älter und es wurde immer voller und voller. Habs eh lange rausgezögert, aber vor ca. 4 oder 5 Wochen hab ich es dann mal auf Werkseinstellungen zurückgestellt. Und wenn man sich dann die Apps neu lädt, kriegt man ja automatisch die neuesten Versionen. – Leider. GM ist dadurch für mich relativ unbrauchbar geworden. Das Bild am Handy hüpft, flackert und spinnt herum. Und „meine Karten“ gibt es nicht mehr. Ich weiß auch nicht, was sie sich bei sowas immer denken. Und ich finds blöd, dass man nicht auf ältere Versionen zurück kann.

      Übrigens: viel gebracht hat das zurücksetzen auch nicht.

      LG Gabi

      Gefällt mir

  4. buchstabenwiese schreibt:

    Dann gehe ich mal gucken. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  5. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    freut mich, dass Du es wieder geschafft hast, einen Australienreisebericht zu verfassen. Wie man hier sagen würde, „Yeah for Gabi!“ 😉 Und dass es nach so langer Zeit war? Was soll’s?! Es gibt ja auch noch andere Dinge im Leben. Hauptsache: es steht mal wieder ein weiterer Bericht auf Deiner Webseite, und wir können Interessantes lesen und sehen. Danke!
    Was Deinen Laptop angeht: dass der immer langsamer wird kann vielfältige Ursachen haben. Frage: wann hast Du ihn zum letzten Mal „aufgeräumt“? Es sammelt sich sehr schnell eine Menge „Datenmüll“ an, der den Rechner dann langsamer machen kann. Was ich empfehlen würde; mit JV 16 Powertools 2014 [kostenlos bei http://www.macecraft.com/%5D entschlacken, möglicherweise einschließlich einer Registry-Komprimierung [dann aber unbedingt vorher ein Backup der gesamten Festplatte éinschließlich des Systems machen!] und anschließend die Festplatte defragmentieren. Solltest Du irgendwelche Programme haben, die Du gar nicht mehr brauchst, würde es auch helfen, diese vollständig [einschließlich eventueller Reste, die bei einer Deinstallation nicht erfasst werden – kommt immer wieder vor] zu deinstallieren. Außerdem: forste einmal den Autostart durch. Da sind meistens im Laufe der Zeit eine Reihe von Prozessen und Diensten, die immer mit Windows gestartet werden und im Hintergrund laufen, aber nicht benötigt werden. Eine „Radialkur“ wäre übrigens, das gesamte Betriebssystem neu zu installieren. Aber auch ein riesiger Arbeistaufwand, da danach alle anderen Programme, die Du hast, neu installiert werden müssten. Und auch alle alten Daten wäre ohne ein Backup futsch.
    Einiges von diesem Aufwand wird in Kürze auch auf mich zukommen, denn die Unterstützung für Windows XP, dass ich immer noch verwende, läuft ja am 8. April aus. Und dann muss ich auf eine neues Betriebssystem [höchstwahrscheinlich Windows 8.1] und einen neuen Rechner umsteigen. Mir graut’s! 😉
    So, und jetzt geht’s zu Deinem Reisebericht.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Lieber Pit,

      so nach und nach sollten sie ja fertig werden, die Berichte. 🙂 Ich hab mich schon damit abgefunden, dass all die Berichte, die ich noch vor habe, meine Lebensaufgabe sein werden. 🙂 Jetzt muss ich nur noch hoffen, dass ich lange genug lebe und geistig fit bleibe. 🙂

      Ich denke auch, dass der Läppi einfach schon wieder „zugemüllt“ ist. Und im Prinzip weiß ich es ja (theoretisch :-)), dass er wieder mal aufgeräumt gehört. Danke für den link. Ich werde es mir ansehen.
      Mir graut halt davor und ich bin da immer etwas feig, weil ich immer befürchte, es könnten Daten weg sein, die ich noch will oder dass dann wieder nichts gescheit funktioniert. 🙂 Andererseits gibts sicher genug Daten, die unnötig da drauf sind.
      Und ich müsste erst mal schauen, ob ich so viel Platz auf einer meiner externen Festplatten fürs Backup habe.

      Kann Dir gut nachfühlen, dass Dir ebenfalls vor dem Umstieg auf einen neuen Rechner samt neuem Betriebssystem graut. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei und gute Nerven! 🙂

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

  6. Pit schreibt:

    P.S.: Sorry, der Link kam falsch rüber. Richtig ist: http://www.macecraft.com/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s