Fotoalbum – Der Himmel brennt!

Heute hat mich Buchstabenwiese mit Ihrem Beitrag Glutrot und Himmelblau zum zeigen dieses Fotos veranlasst. Beim Anblick von dem glutroten Himmels hatte ich mich daran erinnert, auch mal das Glück gehabt habe, den Fotoapparat zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort mit zu haben.

DSC_8947 Kopie gerade k

Es sieht so unwirklich aus, aber es war tatsächlich so. Ich habe nichts an dem Foto bearbeitet, nur einen winzig kleinen Hauch heller gemacht und gerade gerichtet.

Das Foto entstand am nördlichen Stadtrand Wiens im Jänner 2007.

Der lange Mast rechts am Rand war der Sender Bisamberg. Den gibt es nicht mehr. Er wurde 2010 gesprengt, weil er nicht mehr in Verwendung war.Die Sprengung hatte ich damals bei uns im Park gehört, obwohl der Sender ca. 19 km entfernt war.

Der Mast in der Mitte könnte der Sender Kahlenberg sein. Den gibt es noch.

———-

PS: und wieder ärgere ich mich über das neue Google Maps. Ich habe es öfter dazu verwendet um eine Linie zwischen zwei Punkten zu zeichnen um die Entfernung zwischen zu messen, so wie vorhin auch oben um zu schauen, wie weit der Park und der Sender voneinander entfernt waren.

Mit Müh und Not hab ich gefunden, wie das nun funktioniert. Dann hatte ich die Linie und danach konnte ich alles mögliche daran ändern. Die Farbe der Linie, die Stärke und was weiß ich alles. Im Prinzip lauter Dinge, die mich nicht interessieren. Aber nirgends war die Entfernung zu finden.

Also wieder mit Müh und Not und zig Klicks auf die alte Version zurück und da war sie dann, die Entfernungsangabe. Nur plötzlich aus unerfindlichen Gründen in Meilen angegeben. 😦

Ich frag mich, warum muss man etwas was so super funktioniert hatte, so verändern, dass es nun kompliziert und umständlich ist?

——————-

Weitere Bilder:
Kreuz und quer durch mein Fotoarchiv

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Fotoalbum - Der Himmel brennt!, Kreuz und quer durchs Fotoarchiv abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Fotoalbum – Der Himmel brennt!

  1. leonieloewin schreibt:

    Das ist wirklich eine beeindruckende Farbe. Auch ich sehe hier häufig solche Sonnenuntergänge und finde es schade, dass es mir nicht gelingt, sie so beeindruckend, wie ich sie empfinde, auf das Foto zu bekommen. Aber ich probier weiter 🙂 liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  2. buchstabenwiese schreibt:

    Wow, das ist auch ein toller Himmel, ein tolles Foto. 🙂
    Es sieht wirklich so aus, als würde der Himmel brennen. 🙂
    Danke fürs Zeigen und auch fürs Verlinken.

    „Ich frag mich, warum muss man etwas was so super funktioniert hatte, so verändern, dass es nun kompliziert und umständlich ist?“
    Ich kenne mich zwar mit Google Maps nicht aus, aber dieses „Phänomen“ trifft man ja auch bei anderen Anwendungen. *seufz* Ich verstehe so was auch nicht. Dann wollen sie etwas verbessern und zack ist es wahnsinnig umständlich. Wo bleibt da die Verbesserung?

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Danke. Da hatte ich wirklich Glück, dass ich da gerade meinen Fotoapparat dabei hatte.

      Ich weiß auch nicht, warum dauernd im Internet wo herumgedocktert werden muss. Wie Du ja schreibst, das gibts in vielen Bereichen. Dann muss man sich wieder damit herumschlagen, bis man sich auskennt.
      Ich verwende ja Google Maps viel für meinen Australien Bericht. Und jetzt muss ich wieder herumsuchen und scheinbar geht so manches nun überhaupt nicht mehr.
      Mich ärgert es auch deshalb, weil ich, wenn ich mir ein Schema und eine Gestaltung angefangen habe, dass ich das eigentlich so weiterführen möchte, damit alles zusammenpasst. Und wenn das dann nicht mehr geht oder nur so kompliziert, finde ich das mehr als ärgerlich.

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

  3. austrianpics schreibt:

    Super, gut gelungen !

    Gefällt mir

  4. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    zuerst einmal: ein Klasse Foto! Gefällt mir sehr!
    Und zu Änderungen bei Software: ich kann es zwar nicht belegen, aber ich habe den Verdacht, dass bei den Software-Updates manchmal die Idee eines einzelnen Software-Entwicklers einfließt. Was der gerade meint, ganz persönlich, das eine Verbesserung sei, das programmiert er hinein. Und das ist gar nicht immer eine verbesserung für den allgemeinen Nutzer. Also hatte hier jemand wohl die Idee, dass er selber die Entfernungsmessung nicht braucht, und hat sie deshalb rausgenommen.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Danke!

      Den Verdacht hab ich auch manches mal. Aber Google ist ja keine kleine „Pimperlfirma“ und ich nehme ja doch an, dass da nicht nur einer ist, der da was entscheidet.
      Ist jetzt eh schon wieder länger her, als auch die Softwäre für die Handys erneuert wurde. Hatte damals von vielen Nutzern gelesen, weil sie sich beschwerten, dass einige doch recht häufig verwendete Funktionen nicht mehr da sind. Genutzt dürfte es wohl nichts haben.

      Gefällt mir

  5. absengeralois schreibt:

    Meidling brennt?

    Gefällt mir

  6. absengeralois schreibt:

    Hallo,habe heute in gabis fotocommunity blog geschnueffelt,und festgestelt, da sind ja fabelhafte
    landschaftsaufnahmen und vieles mehr zu bewundern.gut licht alois

    Gefällt mir

  7. wolke205 schreibt:

    Wunderschön ❤ Solche Farben am Himmel sieht man ja oft nur ganz kurz – umso mehr freut man sich, wenn man mal rechtzeitig die Kamera zücken konnte 😀 Liebe Grüße

    Gefällt mir

  8. Sarah Maria schreibt:

    Haha. Ja, mit dem neuen Google-Maps komme ich auch überhaupt nicht zurecht. Ich klick da immer wie so eine Blöde alles und nichts an, weil es schlicht so gar nicht intuitiv zu bedienen ist.

    Das Bild ist toll. 🙂 Und stimmt, es ist wirklich selten, dass man genau in dem Augenblick eine Kamera parat hat. Ich hatte so einen Himmel mal, als ich früh morgens nach Hamburg mit dem Zug musste. Die Bilder aus dem Zugfenster heraus sind aber leider nur so mittel geworden.

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Bin ja direkt froh, dass es auch anderen so geht und ich mir nicht so die Gedanken machen muss, ob ich einfach zu blöd dafür bin. 🙂
      Es stimmt. Es ist nicht wirklich logisch und schon gar nicht intuitiv. Denn sonst müsste man nicht wie eine Verrückte herumsuchen und -probieren.

      Und ja, meistens hat man bei schönen Momenten entweder keine Kamera dabei (obwohl ja heute die meisten gute Handykameras haben – nur meine ist da ziemlich schlecht :-)), oder man hat keine gute Gelegenheit zu fotografieren. Z.B. wenn man gerade im Zug oder gar mit dem Auto fährt oder so. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s