Tatzenhilfe proTaktion – Paten gesucht

Wolkes Welt 2

Der blinde Kater Filos und die spanische Schnurrmaus Escocia suchen noch Paten für Futter und die tierärztliche Versorgung. Gerne auch ein eigenes Körbchen mit Katzengesellschaft 🙂

Es gibt keine festen Beträge für die Patenschaft. Ob einmalige Spende oder regelmäßige Unterstützung – jede noch so kleine Hilfe ist willkommen ❤

Ihr möchtet mehr über die Zwei erfahren? Dann schaut doch bitte auf die Homepage der Tatzenhilfe oder die Facebook-Seite 🙂

http://www.tatzenhilfe.de/

https://www.facebook.com/TatzenhilfeproTaktion?fref=ts

TatzenhilfeEscociaTatzenhilfeFilos

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Tatzenhilfe proTaktion – Paten gesucht

  1. Hiking Tenerife schreibt:

    Mir gefällt sehr, dass Du diesen Beitrag hier veröffentlicht hast. Vielleicht – und das hoffe ich doch sehr – findet sich ja jemand, der gerne helfen möchte. lg Leonie

    Gefällt mir

  2. Alfred Paul schreibt:

    Oh Gott – wer richtet denn Tiere so zu …?

    Gefällt mir

  3. buchstabenwiese schreibt:

    Solche Fotos kann ich mir gar nicht ansehen, liebe Gabi. 😦

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Liebe Martina, ich kann Dich da gut verstehen. Mir geht es genauso. Ich kann solche schlimmen Artikel oft nur „überfliegen“ und versuche, die Bilder nicht „genau“ zu sehen. Oft kann ich manches auch gar nicht anschauen oder lesen. Das klingt zwar so, als ob ich die Augen verschließen würde vor solchen Dingen und ich weiß auch, dass so etwas auch viele andere Menschen schrecklich finden. Aber bei mir ist es wirklich so, dass ich Tage brauche, bis sowas wieder aus meinem Gedächtnis verschwindet.

      Und das, obwohl (wir haben uns ja an anderer Stelle darüber ausgetauscht) ich mir Horror- und Zombiefilme anschauen und soche Bücher lesen kann. Das ist aber ganz was anderes. Das sind erfundene Figuren, die es nicht gibt. Davor muss ich mich nicht fürchten.
      Die Dinge, die mir Angst machen sind die, die wirklich passieren. Was man oft so in den Medien sieht, liest und hört, wie grausam Menschen gegenüber anderen Lebewesen sein können (egal ob bei Tier oder Mensch), das sind die Sachen, die mich ängstigen. Die Realität ist leider meist viel schrecklicher, als jede Horrorgeschichte.

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s