Dorfspaziergang

Zugegeben, ist schon eine Weile her. Im Jänner, um genau zu sein. Also noch im Winter. Aber da der Winter ohnehin so mild ausgefallen ist, ist es kein allzugroßer „Rückschritt“ um Bilder davon zu zeigen. 🙂

Eigentlich war es ja ziemlich grün für Jänner. Und natürlich war es in Nursch. 🙂

DSC_4710 kpp

◊ ◊ ◊

Selbst der Apfelbaum konnte sich noch nicht von seinen Früchten trennen. Ewig schade darum. Die schmecken nämlich sehr gut und ich hab im Herbst einige mit nach Hause genommen.

DSC_4704 kpp_filtered

◊ ◊ ◊

Am nahe liegenden Hügel kann man so manche Details entdecken.
Auch wenn sie hier ziemlich farblos erscheinen. 🙂

DSC_4725 sw2_filtered rahmen

DSC_4730 beschn sw rahmen

◊ ◊ ◊

Aber keine Sorge. Das zweite Fotomotiv gibt es auch in rot. 🙂 So kann man sicher schon leichter erkennen, worum es sich handelt.

DSC_4730 beschn kpp rahmen

◊ ◊ ◊

Und damit es noch ein bisschen bunter wird, gibt es noch ein Stück Mauer zum roten Dach.

DSC_4727 ger4 kpp

◊ ◊ ◊

Wahrscheinlich haben nun schon die Meisten erraten um welches Gebäude es sich handeln könnte. Wenn nicht, gibts hier noch ein Detail davon.

DSC_4719 kpp2_filtered rahmen

◊ ◊ ◊

Und hier steht sie in ihrer ganzen Pracht, die kleine Kirche, zu der all die Details gehören. Die Kapelle zum Hl. Rochus in Nursch.

DSC_4714 kpp3a_filtered rahmen

◊ ◊ ◊

Auch „Hintaus“ gibt es einiges zu entdecken.
Ich bin mir nur nun nicht sicher, ob jeder den Ausdruck kennt.“Hintaus“ nennt man in Niederösterreich und im Burgenland eine Parallelstraße zur Hauptstraße und zwar hinter den Häusern und Höfen. Es ist meist ein verkehrsarmes, kleines Sträßchen auf die die Hofaus- und einfahrten führen. Entlang dieser werden auch oft Arbeitsgeräte abgestellt und man findet dort ebenso Scheunen, Keller oder die angrenzenden Felder. Sogar in Wikipedia gibt es einen Eintrag darüber.

DSC_4669

DSC_4678 kpp

DSC_4685-kpp kl    DSC_4681 kl

DSC_4684 kl    DSC_4680-kl

◊ ◊ ◊

Und wieder gibt es ein Dach. Diesmal sehr alt und in grün.

DSC_4686 kpp beschn ret rahmen

◊ ◊ ◊

Das dazugehörige Gebäude sieht auch nicht besser aus. Aber so verfallene Gemäuer üben immer einen gewissen Reiz auf mich aus.

DSC_4687 kpp rahmen

◊ ◊ ◊

Doch das absolute Highlight sind meiner Meinung nach diese „Wächter der Fernsehantenne“. So etwas gibt es sich er nur in Nursch. 🙂

DSC_4693-beschn-kpp_filtere kl

◊ ◊ ◊

So, ich hoffe der kleine frühlingshafte Winterrundgang hat Euch ein bisschen gefallen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

—————

Verwandte Themen:
Weinviertel
Fotos

——————-

Zur Seitenübersicht

 

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Dorfspaziergang, Dorfspaziergang, Fotos, Weinviertel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Dorfspaziergang

  1. leonieloewin schreibt:

    Wieder mal wunderschöne Bilder. Liebe Grüße und eine schöne Woche Leonie

    Gefällt mir

  2. Diva schreibt:

    Danke für den netten Dorfspaziergang! L.G. Diva

    Gefällt mir

  3. einfachtilda schreibt:

    Das sind alles ganz wunderschöne Bilder, dein Blick für nicht alltägliches gefällt mir sehr.

    LG Mathilda ☼

    Gefällt mir

  4. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    danke, dass Du uns an diesem Dorfspaziergang hast teilnehmen lassen: wunderschöne Impressionen!
    Übrigens: hier im südlichen Texas war es im Januar noch nicht so grün. Lag daran, dass wir erstens einen fürchterlich trockenen Winter hatten, und zweitens dieser Winter für texanische Verhältnisse „streng“ war. Seit ein paar Wochen wird’s allerdings auch hier grün – trotz der Dürre.
    In der vergangenen Woche in Neu-England mussten wir allerdings feststellen, dass da die Natur noch weit zurück ist. Das einzige Grün warene die Nadelbäume. Alles Andere war noch im Winterschlaf. Aber trotzdem war’s schön da.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, und eine schöne Woche,
    Pit
    P.S.: hier erwarten wir für diese Woche Rekordtemperaturen von über 30 Grad! puuuuuuuuuuuuh!

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Danke, freut mich, dass Dir mein Dorfspaziergang gefällt.
      Eigentlich war unser Winter ja auch sehr trocken. Zumindes hier im Osten, also Wien und Niederösterreich. Es gab kaum Niederschlag und Schnee so gut wie keinen. Das ging bis in den März so. Alles war schon so trocken. Jetzt im April gab es doch einige Male Regen und die Natur hatte das auch gebraucht.
      In letzter Zeit ist das Wetter ziemlich wechselhaft. Mal Sonne, mal Regen, mal wärmer, mal kühler. Naja, April eben. 🙂 Temperaturen so zwischen 18 und 24 Grad. Die letzten beiden Jahre hatten wir Ende April ja such schon so Hitzeschübe bis 30 Grad. Das scheint heuer auszubleiben und ich bin sooooo dankbar dafür! 🙂 Ich hab nämlich schon richtig Schiss vor der sommerlichen Hitze, weil ich sie immer schlechter vertrage. Also ich beneide Euch nicht um die kommenden Hitzerekorde.

      Neu-England, dachte ich mir, liegt ja ziemlich im Norden und darum fand ich es ok, dass da die Natur noch „hinten nach“ ist. Aber wenn ich mir das auf der Weltkarte so ansehe, dann liegt Neu-England im Vergleich zu Europa ja sogar südlicher als Österreich und Deutschland. Irgendwie kapier ich das jetzt nicht. 🙂

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

      • Pit schreibt:

        Hallo Gabi,
        es stimmt schon, auch Neu-England liegt noch vergleichsweise weit südlich, aber weil der gesamte nordamerikanische Kontinent nach Norden hin offen ist [keine „querliegenden“ Gebirgszüge], kommen Kältewellen aus der Arktis besser durch. Sie müssen auch nicht, wie in Europa, über Wasser und sich dabei auswärmen. Dazu kommt, dass der Jetstream im Winter die Kälte hierzulande sehr weit südlich – jedenfalls verglichen mit Europe – bringt.
        Liebe Grüße aus den südlichen Texas,
        Pit

        Gefällt mir

  5. buchstabenmeer schreibt:

    Schöne Fotos. Am meisten haben mich die Äpfel am Baum erstaunt. Cooles Foto!

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Danke schön.
      Ja, die Äpfel waren sehr hartnäckig. 🙂 Aber der Winter war ja auch sehr mild. Kaum Schnee oder Frost. Vielleicht haben sie sich deswegen so lange gehalten.

      Gefällt mir

  6. buchstabenwiese schreibt:

    Wunderschöne Bilder. ❤

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s