Kärnten 2014 (Tag 13 – 15)

13. Tag, Donnerstag, 03.07.14

Ein herrlicher Sommertag!

Ein bisschen rundherum fotografiert:

Hütte

Hütte   Hütte

Hütte   Hütte

auf der Alm   auf der Alm

auf der Alm

Blumen

Blumen   Blumen

Blumen   Blumen

Blumen

auf der Alm

Ansonsten war relaxen angesagt. – Ohne Weste, ohne Decke. Sogar in kurzen Hosen und mit ärmellosem T-Shirt! – Ein richtiger Sommertag eben!

Den Handlungsort meiner Krimilektüre hatte ich nun auch gewechselt. Von der Steiermark nach Schweden. 🙂

Lesestunde

Ein sehr ruhiger Tag war es. Einzig ein großer Hund auf dem Weg in den Wald kam uns kurz besuchen. Der hatte Kira gefallen, aber leider musste er wieder mit seinem Herrchen weiter. Und schon war er wieder weg, der Märchenprinz. 🙂

Hundebesuch

Abends gabs wieder einen Waldspaziergang.

Mein Mädel inmitten der Blumenwiese an der Lichtung:

Kira

Blumen und Gräser im Wald:

Im Wald   Im Wald

Im Wald

Im Wald

Abends mag ich im Wald das Licht- und Schattenspiel in der tief stehenden Sonne:

Im Wald

Im Wald

Im Wald

Im Wald

Im Wald

Aber man findet auch Eigenartiges. Ob hier jemand seinen Einkauf deponiert hat? 🙂

Im Wald

Und natürlich gibts auch Waldfrüchte. Z.B. Himbeeren. Und zwar in Unmengen. – Nur leider lange noch nicht reif. Schade! Aber am Berg sind solche Sachen eben erst später „dran“.

Im Wald

◊ ◊ ◊

14. Tag, Freitag, 04.07.14

Wieder ein sonniger Sommertag.

Aber nanu? Straßenbaugeräte auf der Alm?

Baumaschinen auf der Alm

Auf dem vorderen Teil der Zufahrtsstraße wurde Kies aufgeschüttet und festgewalzt.
Da es aber Freitag war, war ab Mittag wieder Schluß mit Arbeiten:

Baumaschinen auf der Alm

In Folge kommt dann auf die Straße auch Asphalt. Aber da sind wir dann nicht mehr da. Gott sei Dank. Ich vertrage diese Gerüche und Dämpfe nämlich gar nicht und es wäre für mich zu einem Problem geworden.

Abends herrlicher Blick zu den Karawanken:

Berge in der Ferne

Berge in der Ferne   Berge in der Ferne

Ein schöner, ruhiger Tag ging zu Ende.

◊ ◊ ◊

15. Tag, Samstag, 05.07.14

Der letzte „richtige“ Urlaubstag.

Leider war es an diesem Tag eingetrübt, obwohl eigentlich Sommerwetter angesagt war. Es war nicht wirklich schlecht und auch nicht kalt oder so. Aber trotzdem hätte ich gerne da oben noch so einen schönen sonnigen Tag, wie es die beiden zuvor waren, erlebt.

Am späten Nachmittag zogen dann Richtung Koralpe und über dem Tal Gewitterwolken durch.

Auf der Alm

Nach ein bisschen Regen bei uns (aber wahrscheinlich mehr „drüben“ und/oder im Tal, zeigte sich ein schwacher Regenbogen:

Auf der Alm

Auf der Alm   Auf der Alm

Ich finde es immer faszinierend, dass man da oben oft auf die Wolken oft „hinunter“ schaut. 🙂

Auf der Alm

Tja, und „Café Alpenblick“ wurde für uns wieder für eine ganze Weile geschlossen:

Auf der Alm

—————

Verwandte Themen:
Kärnten 2014 (Tag 1 – 3)
Kärnten 2014 (Tag 4 – 7)
Kärnten 2014 (Tag 8 – 9)
Kärnten 2014 (Tag 10)
Kärnten 2014 (Tag 10 – 2. Teil)
Kärnten 2014 (Tag 11 – 12)

——————-

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Kärnten 2014 (Tag 13 - 15), Kärnten – im Gebiet der Saualpe (Juni/Juli 2014) abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Kärnten 2014 (Tag 13 – 15)

  1. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    zur Plastiktuete im Baum: wart Ihr vielleicht in Alaska? 😉 Da soll man seine Lebensmittel naemlich so in den Baum haengen, wegen der Baeren. Damit die nicht drankommen. Und dann lieber den Menschen fressen. 😉
    Aber jetzt ernsthaft: ich habe mich einmal mehr an den wunderschoenen Fotos erfreut. Danke fuer’s Teilhabenlassen.
    Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas von einem, der zu faul ist, auf die deutsche Tastatur umzuschalten 😉
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Freue mich wie immer, wenn Dir die Fotos gefallen. Danke.
      Zum aufgehängten Sackerl: hab schon davon gehört, dass man in Gegenden, wo es Bären gibt, die Lebensmittel aufhängen soll. Dann passt es ja. Schließlich gibt es ja in Kärnten Bären. 🙂 http://www.wwf.at/de/braunbaer_verbreitung/
      Es wurde uns mal erklärt, wofür die aufgehängten Sackerln gut sind. Nur, ich weiß es nicht mehr. 🙂 Werde mal meinen Mann fragen.

      Das macht nichts, dass Du zu faul bist, um auf die deutsche Tastatur umzuschalten. Das stört mich nicht im Geringsten.

      Übrigens: gestern Abend hat es geregnet und abgekühlt. Heute ist es bewölkt und kühler. Und da ich über Nacht die Loggiatüre sperrangelweit offen gelassen habe, hat es diesmal sogar relativ rasch bis in der Früh auch in der Wohnung abgekühlt. Aber leider wird es ja jetzt wieder täglich wärmer und sonniger. Aber wenns nicht wieder so schwül wird, dann könnte es ja erträglicher sein.

      LG Gabi

      Gefällt mir

      • Pit schreibt:

        Hallo Gabi,
        das ist der Unterschied zwischen Oesterreich und hier: bei Euch geht’s mit den Temperaturen und er Luftfeuchtigkeit (relativ) schnell rauf und runter, waehrend es bei uns jetzt wohl monatelang heisz bleibt. Allerdings: hier in Texas Hill Country ist es bei Weitem nicht so schwuel wie in Karnes City. Und auch im Schnitt deutlich kuehler. Sodass wir nicht so haeufig und nicht so lange ueber 100 Grad Fahrenheit [38 Grad Celsius] haben. Und bisher hatten wir Glueck, dass es auch sehr lange nicht so heisz war. Normalerweise muessenwir solche Temperaturen naemlich schon ab Ende April aushalten.
        Liebe Gruesze aus „Fritztown“, und mach’s gut,
        Pit

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Ja, bei uns wechselt das Wetter, die Temperaturen und was dazu gehört oft recht schnell. Kann natürlich angenehm sein, wenn es gerade das Wetter hat, was man nicht mag und man hoffen kann, dass es bald wieder vorbei geht. Aber andererseits ist für Viele gerade dieses Wechselhafte und Unbeständige oft ein Problem. Überhaupt wenn es so schnell und häufig wechselt. Der Körper und der Kreislauf hat dann ja keine Chance sich daran zu gewöhnen. Und älteren und kranken Leuten tut das oft gar nicht gut. Aber natürlich auch nicht lang anhaltende Hitze, Schwüle oder extreme Kälte.
          Naja, wie mans nimmt. Uns passt es ja eh nie. 🙂

          Ich kann mich schon noch erinnern, wie Du immer erzählt hast, dass es bei Euch im Frühjahr immer schon so heiß war und das bis in den Herbst angedauert hat. Das wäre für mich wirklich äußerst gewöhnungsbedürftig. 🙂

          LG Gabi

          Gefällt mir

  2. giftigeblonde schreibt:

    Ach wie schade, aber ihr fahrt nochmal oder?
    Ich überleg echt, ob ich sowas nichtmal meinem Mann schenke, wenn, dann wird ich dich befragen wie man an so eine Hütte kommt.

    Deine Fotos sind einfach super! das mit dem SAckerl..ggg arg!

    lg Sina

    Gefällt mir

  3. gsharald schreibt:

    Superfotos von eurem Kärnten-Urlaub. Steht die Hütte ganz für sich allein??

    Gefällt mir

  4. World Whisperer schreibt:

    Ohja, es gibt nichts schöneres als die Sonnenstrahlen im Wald! Begeistern mich auch immer wieder… sehr schön eingefangen!

    Gefällt mir

  5. Gabi schreibt:

    Im Prinzip schon. Das Haus der Vermieterin ist ca. 100 m oder 200 m (ich kann das nicht so abschätzen) entfernt in einer Senke. Man sieht von uns aus nur ihr Dach und auch das nur wenig, weil das Haus von einem Stadel davor verdeckt wird.
    Siehe hier: https://baumdaemon.files.wordpress.com/2011/10/dsc_2592-kpp.jpg
    Am Bild sieht man links den Stall, der nicht mehr als solcher genützt wird und rechts den Stadel. Und weiter unten dahinter steht das Wohnhaus.

    LG Gabi

    Gefällt mir

  6. buchstabenwiese schreibt:

    Oh so schöne Fotos, liebe Gabi.
    Ich habe gar nicht mitbekommen, dass ihr wieder eure Hütte besucht habt. Oder habe ich es schon wieder vergessen? 🙂 Aber bei der Schneckenleitung war mit Fotos auf Blogs gucken eh nichts machbar. Selbst jetzt dauert es bei einigen Fotos etwas länger bis sie alle zu sehen sind. *seufz* Hauptsache ich kann jetzt überhaupt wieder gucken. 🙂
    Hach, da möchte ich am liebsten auch gleich in die Berge fahren.
    Das ist schon wieder so lange her. Aber dieses Jahr scheint das leider auch nichts zu geben. 😦
    Dann gucke ich halt hier die wunderschönen Fotos. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Liebe Martina,

      ich schreibe auch meist vorher nicht darüber.

      Oh je, keinen Urlaub heuer? 😦

      Freut mich, dass Dir die Bilder gefallen und vielen Dank für Deine Mühe, dass Du Dir trotz der langsamen Leitung alle Beiträge angesehen hast.
      Ich hoffe, Internet bei Dir ist jetzt etwas stabiler.

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

      • buchstabenwiese schreibt:

        Da ich unter meinem realen Namen schreibe, würde ich vorher auch nicht darüber schreiben. 🙂

        Ja, vermutlich wird es dieses Jahr wieder keinen Urlaub geben. Leider. 😦
        Vielleicht machen wir ja noch mal einen Tagesausflug an die Nordsee oder so was. Wir werden sehen.

        Ja, bis jetzt scheint die Leitung stabil zu sein. Hoffen wir mal, dass das so bleibt.

        Liebe Grüße,
        Martina

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s