Kurzer Winter-Besuch

So sah es am Montag aus (sorry, Fotos sind miese Handyqualität):

Und so gestern, Dienstag:

Da war mir der Schnee noch lieber. Gestern hätte man statt Stiefel eher Schwimmflossen gebraucht.

Heute waren die meisten Lacken zwar weg, aber gatschig war es trotzdem.

Nach ein paar Tagen Kälte gibts nun wieder wärmere Temperaturen.

Und was sagt uns das? Irgendwie ist das gar nix.

Kein Winter, aber auch kein Frühling und kein Herbst und natürlich auch kein Sommer.

Ach ja, früher war halt alles besser. Sogar die Jahreszeiten. Und das Wetter sowieso. 🙂 (Oder auch nicht. :-))

——————–

Zur Seitenübersicht

Advertisements

Über Gabi

Ich bin hundenarrisch, fotografierwütig, Weinviertel-Liebhaberin, bergbegeistert, USA- und Australien Fan und in der Malerei versuche ich mich auch. Mein Blog: https://baumdaemon.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Kurzer Winter-Besuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Kurzer Winter-Besuch

  1. einfachtilda schreibt:

    So ein wenig Schnee hätte ich auch gerne, es gab immer nur ein paar Flöckchen und Regen. Gar kein Schnee mehr da, aber irgendwie schon fast frühlingshafte Temperaturen.

    LG Mathilda ☼

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Der Schnee ist hier auch schon wieder Geschichte. Seit 2 Tagen Sonne und Plustemperaturen. Aber durch den Wind fühlt es sich leider kalt an.
      Ich glaub fast, mit dem Winter wird es hier nichts mehr.
      LG Gabi

      Gefällt mir

  2. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    mit haette der Montag auch besser gefallen.
    Hab’s fein, trotz des Wetters,
    Pit

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Montag war es auf jeden Fall besser, als Dienstag. Mittlerweile ist es wieder trocken. Auf den Straßen und Gehwegen auf jeden Fall, am Weg im Park halbwegs nur in den Wiesen ist es noch teilweise etwas matschig.
      Seit 2 Tagen Sonne und Plustemperaturen, jedoch die gefühlte Temperatur ist kalt, wegen des Windes.
      LG Gabi

      Gefällt 1 Person

  3. Der Emil schreibt:

    Ach. Das Wetter? Das Wetter. Ach …

    Gefällt 1 Person

  4. leonieloewin schreibt:

    Das Wetter ist ein endloses Thema. Vielleicht ist es gut, dass wir es nicht aussuchen können. Auf den kanarischen Inseln war in diesem Winter auch nicht nur der erwartete Dauerfrühling. Der Wettergott hatte so einige Kapriolen im Ärmel :-). Doch wir müssen es nehmen, wie es kommt, oder? liebe Grüße und immer das „richtige“ Wetter wünscht Leonie

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Ja, Du hat mit allem recht. Wir müssen es nehmen, wie es kommt.
      Und es ist sicher gut, dass man es nicht ändern kann. Ich hab schon oft gesagt, würde man es können, gäbe es wahrscheinlich Kriege deswegen, weil ja jeder ein anderes Wetter will.
      Ich muss aber auch zugeben, um so älter ich werde, umso weniger macht mir der Winter aus. Vielleicht auch deswegen, weil er in den letzten beiden Jahren sehr mild verlief.
      Mir ist auch nicht mehr so schnell kalt, wie früher. Jedoch bei der Hitze ist es umgekehrt. Davor fürchte ich mir nun schon mehr, als vor der Kälte. Denn der Hitze kann ich dann leider überhaupt nicht entfliehen.
      LG Gabi

      Gefällt mir

      • leonieloewin schreibt:

        Bei mir ist es eher umgekehrt. Wärme und Hitze kann ich gut ab und vor Kälte graust es mir mit zunehmenden Alter immer mehr. liebe Grüße und hab einen schönen Valentinstag Leonie

        Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          So ist jeder anders und da sieht man, dass man nichts pauschalisieren kann. Meine Mama war da wie ich. Als sie jung war, lag sie gerne in der prallen Sonne. Im Alter vertrug sie die Hitze gar nicht mehr. Meine Schwester, 9 Jahre älter als ich, legt sich heute noch liebend gern in die pralle Sonne und hasst den Winter und die Kälte wie die Pest.
          Richtige Kälte mit Minusgraden mag ich auch gar nicht. Aber alles was auch im unteren Plusbereich ist, empfinde ich zumindest als erträglich. Kommt natürlich auch noch auf die Witterung an. Heftiger Wind, Feuchtigkeit und Regen, machen es natürlich unangenehmer.
          Am liebsten sind mir halt Temperaturen so um 20 Grad. 🙂 Als junger Mensch, war mir das halt meist auch zu wenig. 🙂
          LG Gabi

          Gefällt mir

  5. Claudia schreibt:

    Bei uns ist es nicht anders. Vor zwei Wochen ein halber Meter Schnee und jetzt hat es tagsüber +5° C und in der Nacht friert es. D.h. es taut untertags und die Straßen werden nass und am Morgen hat man einen Eislaufplatz.
    Obwohl es natürlich auch sehr schön ist, mal wieder die Sonne im Gesicht spüren zu können. 😉
    Liebe Grüße, Claudia

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Sonnig ist es zur Zeit und vom Schnee schon seit 3 Tagen keine Spur mehr. Den hatte es so ziemlich innerhalb eines Tages weggeputzt.
      Der Wind ist aber relativ kalt.
      Aber die Situation, dass es unter tags taut und dann am Abend friert, ist natürlich nicht angenehm.
      LG Gabi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s