Über mich

Ich bin 1960 geboren und lebe in Wien.

Ich bin verheiratet, habe einen erwachsenen Sohn und einen Hund. Mein Herz hat, so lange ich mich zurück erinnern kann, immer schon diesen Vierbeinern gehört, denn ich bin mit Hunden aufgewachsen. Und ich kann es überhaupt nicht ausstehen, wenn Menschen Hunde (und natürlich auch andere Tiere) schlecht behandeln. Ich hasse geradezu diejenigen, die sich als selbsternannte Götter aufspielen und glauben, dass man mit Tieren machen kann, was man will. Für mich ist ein Hund in der Familie ein Mitglied wie jeder andere auch. Und wer das nicht akzeptieren kann, wird sich mit mir etwas schwer tun.

Mein Hobby ist in erster Linie fotografieren und alles was danach an „Arbeit“ am Computer anfällt, was jedoch viel Zeit in Anspruch nimmt. Meine Lieblingsmotive finde ich größtenteils in der Natur. Meine Plattform dafür habe ich hier gefunden:

Fotos von Gabi Eigner in der fotocommunity

In den letzten Jahren, habe ich das Weinviertel lieben gelernt, mag aber auch sehr gerne die Berge und die Almen. Jedoch bin ich auch von Landschaftsformen begeistert, die man nicht in unseren Breiten findet, z.B. Wüsten und vulkanische Gegenden.

Von unseren Reisen hat mich am allermeisten der Südwesten der USA gefangen genommen. Die roten Steine, die wunderbaren Nationalparks, die Wüstengegenden (wie z.B. die Sonora-Wüste) und die endlosen Straßen faszinieren mich sehr. Australien ist dem so ziemlich gleichzusetzen.

Danach folgt Spanien, insbesondere die kanarischen Inseln und Andalusien. Die Schönheit dieser Landstriche und die kleinen, südländischen Städte ziehen mich immer sehr in ihren Bann. Außerdem liebe ich auch die spanische Sprache, beherrsche sie aber nur ein bisschen. 😉

Ich hab diesen Blog eröffnet, weil ich gerne – irgendwann 😉 – über meine vergangenen Reisen im Ausland und die Urlaube im Inland berichten und Fotos davon zeigen möchte. So Gott will – sprich, so ich Zeit genug dafür finde – sollten langsam nach und nach meine Reiseblogs erweitert werden.

Und vielleicht findet sich ja mal auch das eine oder andere Thema, über das ich gerne schreiben möchte. Schauen wir mal, was daraus wird. 😉

Ach ja, noch etwas: ich habe COPD. Schon seit ungefähr 20 Jahren. Diese Krankheit empfinde ich oft als sehr belastend, weil sie mich doch ziemlich einschränkt. Ich gebe zu, dass ich damit nicht sehr gut umgehen kann, was sich auch öfter in der Psyche niederschlägt. Und vielleicht werde ich auch darüber mal was schreiben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was ich sonst noch mag: Nougat, Schokolade, Marzipan (am besten alle drei in Kombination ;-)), Pasta, Wiener Schnitzel, Kaffee, Kakao, Leitungswasser, zu bestimmten Glegenheiten ein Glas Wein, Tiere, Natur, einsame Gegenden, alte Gebäude, Musik (auch selber singen), Filme (auch Horrorfilme), Bücher (ebenfalls auch Horrorromane), technische Geräte der Unterhaltungselektronik wie Handy – Smartphones – Internet – Computer, Geländefahrzeuge wie Landrover Defender und Jeep, Harley Davidson, bequeme Kleidung, lange Haare, die 70er Jahre und alles was dazugehört….

Advertisements

42 Antworten zu Über mich

  1. katerwolf schreibt:

    liebe gabi,

    da haben wir aber in vielerlei ähnlich interessen: reisen, fotografieren, hunde…schön!

    ein glück hat mein hund den spruch in deinem header nicht gelesen, sonst würde er mich wegen der baumarkt-aktion ernsthaft ins verhör nehmen 😉

    liebe grüße, katerwolf

    Gefällt mir

  2. dreamsandme schreibt:

    Liebe Gabi,

    ich teile deine Liebe zu Tieren (auch wenn ich heute mal nicht so höflich zu einem meiner Fellknäuel war *g*). Meine beiden Hunde sind leider schon verstorben, auch sie waren mir jahrelang treue Begleiter, Retter in der Not, Seelenschmeichler, meine Babys.
    Und du wohnst ja ganz in meiner Nähe! 🙂

    Wollte dir jedenfalls liebe Grüße dalassen,
    Sonja

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Liebe Sonja,

      danke für Deinen netten Gruß.
      Mach Dir nichts draus, wegen Deiner kleinen Schimpftirade Deiner Katze gegenüber. Es geht einem nun mal nicht immer gut und sie wird Dir das sicher nicht krumm nehmen. 😉
      Ich frage mich nur, wieso Du weißt, dass ich in Deiner Nähe wohne. Kann es sein, durch meine Fotos vom Gassi gehen?

      lg Gabi

      Gefällt mir

      • dreamsandme schreibt:

        Durch den ersten Satz bei „Über mich“….außer du bist mittlerweile umgezogen?! Ich wohne in Niederösterreich und studiere in Wien bzw. bin ich auch derzeit im AKH in Therapie. 🙂

        Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Liebe Sonja,

        nein, bin nicht umgezogen. Hab das Ganze nur falsch verstanden. Du meinst mit „in der Nähe“ eben Wien und Niederösterreich und ich dachte Du meinst die unmittelbare Umgebung. Ein kleines Mißverständnis.
        Hab Nachsicht. Bin schon ein bisserl älter. 😉

        lg Gabi

        Gefällt mir

  3. sucherin schreibt:

    Liebe Gabi,
    habe hier einiges auf Deinem Blog mit Interesse gelesen und Deine schönen Fotos bewundert. Ich bin ungefähr Dein Jahrgang, liebe Tiere und insbesondere meinen Labbi sehr. Auch das Reisen und fotografieren gehört zu meinen großen Interessen. Bin gerne auf den kanarischen Inseln und versuche seit einem halben Jahr Spanisch zu lernen. Anscheinend gibt es so einige Gemeinsamkeiten.
    viele liebe Grüße nach Wien

    Gefällt mir

    • Ein Andalusier schreibt:

      „Daran, wie ein Volk mit seinen Tieren umgeht, erkennt man seinen Entwicklungsstand“ – Mahathma Gandhi.
      Geschätzte Damen, ich kannte diesen Satz, habe den genauen Wortlaut via google gesucht und bin auf die Webseite von Gabi gestossen. Weshalb ich diesen Satz suchte? Weil die Krise hier in Andalusien, wo ich seit Jahren die Winter verbringe, Tiere zu Sachen werden lässt, die man einfach entsorgen kann oder eben entsorgen muss, weil kein Geld mehr da ist. Es ist tragisch, schrecklich. Hunde und Pferde sind besonders betroffen. Die Esel werden ja seit Jahrhunderten schlecht behandelt. Nur, jetzt trifft die Krise ziemlich alle Tiere, vor allem auch jene, die ehemals klein und süss waren, heute jedoch viel Futter brauchen und vom Kuscheltierchen zum erwachsenen Tier geworden sind. Oder eben solche, die nicht mehr finanziert werden können, wie Pferde. Ich will Euch beiden Eure Sympathie zu Spanien nicht nehmen, es ist ein wundervolles, bizzares Land, welches jedoch im Bezug zu Tieren im Mittelalter stecken geblieben ist. Ich hatte gemeint, dass die „Europäisierung“ Spaniens daran etwas änderte, ja, eine gewisse Entwicklung war auch da. Der Rückschlag kam mit der Krise. Was heute abgeht, ist schwer zu ertragen und stellt meine Spanienliebe auf einen harten Prüfstein. Ja, Spanien ist ein wunderbares Land, das aber teilweise im Mittelalter steckengeblieben ist.

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Lieber Andalusier!

        Danke für Deinen Beitrag. Ich werde mich hierzu hoffentlich in den nächsten Tagen äußern.
        Leider funktioniert keine Verlinkung zu Deiner Person oder auf eine Seite von Dir. Es wäre nett, wenn Du das bitte ändern würdest.

        lg Gabi

        Gefällt mir

  4. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    auf dem Umweg über eines Deiner Fotos bei der FC bin ich hier auf Dein Blog gestoßen. Das muss ich unbedingt weiter verfolgen, denn schon der erste Eindruck ist: sehr interessant. Ich werde mir für’s Erste wohl mal „Dein Kärnten“ ansehen – in Bildern jedenfalls. Für mich. da ich im südlichen Texas lebe, war natürlich schön zu erfahren, dass Dich auch der amerikanische Südwesten fasziniert. Über mein Leben hier blogge ich übrigens hier: http://pitspersoenlichesblog.wordpress.com/. Und meine Reiseerlebnisse finden sich hier: http://pitsbilderbuch.wordpress.com/. Vielleicht schaust Du ja mal vorbei. Würde mich freuen.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, und bis bald – hier oder bei der FC
    Pit

    Gefällt mir

  5. SchmidtsWife schreibt:

    Liebe Gabi,

    auch wir haben viel gemeinsam. In erster Linie die Liebe zu Hunden. Ich fotografiere alles und jeden und hab‘ auch schon das ein oder andere Bild gemalt (allerdings sind die nicht Öffentlichkeitstauglich 🙂

    Jetzt werde ich mal noch ein wenig durch Deinen Blog „schnüffeln“.

    Liebe Grüße
    SchmidtsWife

    Gefällt mir

  6. Sue schreibt:

    Ich möchte einfach mal einen lieben Gruss hier lassen und Dir alles Gute wünschen.

    lieben gruss sue

    Gefällt mir

  7. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    ich wollte Dir hier nur kurz mitteilen, dass ich, nachdem wir so viele Kommentare in unseren Blogs austauschen, ich Dein Blog in die Blogrolls meiner beiden Blogs [das in Deutsch und das in Englisch] aufgenommen habe.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

    Gefällt mir

  8. Riki schreibt:

    Hallo Gabi,
    habe deinen Blog mit Interesse gelesen und deine schönen Fotos aus meiner Heimat bewundert. Bin überrascht wie schön es in meiner Umgebung ist. Ich bin ungefähr dein Jahrgang und lebe im Weinviertel. Ich würde mich freuen, wenn wir uns kennenlernen und gemeinsam die Gegend erkunden.
    Viele Grüße
    Riki

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Hallo Riki,
      vielen Dank für Deinen Eintrag und ich freue mich, dass Du auf meine Seite gefunden hast und Dir meine Fotos gefallen.
      Was das gemeinsame erkunden der Gegend betrifft. da bin ich ein bisschen „eigen“. 🙂
      Ich fotografiere am liebsten alleine. Außerdem sind meine kleinen Fototouren fast nie geplant und erfrolgen spontan, wenn wir uns z.B. am Wochenende in Nursch aufhalten – so wie es sich eben ergibt. Je nach Lust, Laune, Wetter und Zeit schnappe ich da öfter mal die Kamera und gehe oder fahre für ein – zwei Stunden in der Gegend herum um zu fotografieren. – Aber wie gesagt, das ergibt sich meistens spontan.
      Wenn Du mir aber ein bisschen mehr über Dich erzählen möchtest, z.B. in welcher Gegend Du wohnst, kannst Du mir gerne auch per mail schreiben.

      schnauzberg@gmail.com

      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

  9. K schreibt:

    Hallo Gabi,
    ich bin gerade via Pit hier reingestolpert und muss unbedingt liebe Grüße da lassen, weil ich Deine Tierliebe sehr sympathisch finde. 🙂
    Herzlich,
    K

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Das freut mich sehr. Willkommen!
      Aber, sollte Tierliebe denn nicht selbstverständlich sein? (Ich weiß natürlich, dass das leider nicht so ist.)
      lg Gabi

      Gefällt mir

    • K schreibt:

      Ja, das stimmt, Tierliebe sollte eine große Selbstverständlichkeit sein, und es tut mir jedes Mal weh, dass dem oft leider nicht so ist. Ich glaube, man kann viel über den Charakter eines Menschen erfahren, wenn man sich ansieht, wie er/sie ein Tier behandelt. Von denen, die dabei keinen Respekt aufbringen wollen, lasse ich stets die Finger. Die, die Tiere schützen und ihre Haustiere wie Familienmitglieder behandeln, haben dafür meine Sympathie sofort sicher. 🙂

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Da gebe ich Dir Recht. Ich bin auch immer der Meinung, ein Mensch, der einem Tier absichtlich was zu leide tun kann, hat auch weniger Hemmungen, das auch bei einem Menschen zu tun.
        lg Gabi

        Gefällt mir

  10. streetyarder schreibt:

    Das Zusammenleben mit Tieren führt uns oft zurück auf den richtigen Weg. Unser Kater zeigt mir immer wieder wenn ich unleidlich bin, noch vor meiner Frau 😉 Deine Fotos gefallen mir sehr gut, deine Wohngegend dürfte ja auch nicht allzu weit von streetyard entfernt sein 8-)))

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Hallo streetyarder,
      vielen Dank, dass Du hier bei mir vorbeigeschaut hast. Du hast recht, Tiere haben ein sehr feines Gespür.
      Meine Wohngegend ist in Wien in Transdanubien, somit nicht weit von Deiner entfernt.
      lg Gabi

      Gefällt mir

  11. Susanne schreibt:

    Hallo Gabi, ich bin sozusagen Neu-Bloggerin. Deinen Blog beobachte ich schon länger, weil mir deine Themen sehr gut gefallen, da ich auch Hunde-/Tierliebhaberin bin. Würde mich freuen, wenn du mal bei mir reinschaust! 🙂

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Hallo Susanne,
      danke, dass Du bei mir vorbeigeschaut hast.
      Habe auch schon bei Dir einen Blick auf Deine Seite gemacht und werde sie mir demnächst näher ansehen.
      Bei mir ist leider immer das Problem, ich habe zu viele Interessen und leider nicht immer so viel Zeit dazu, wie ich gerne möchte. 🙂

      Gefällt mir

  12. Liebe Gabi
    Mir gefällt was du da schreibst…ich mag Tiere auch sehr 🙂

    „Solange Menschen denken,
    daß Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen,
    daß Menschen nicht denken“
    (Noka)

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Hallo Diana,
      danke für Deinen Besuch. Ich freue mich, dass es doch Gott sei Dank viele Menschen gibt, die Tiere mögen.
      Diesen Spruch kenne ich auch und der gefällt mir auch sehr gut.
      lg Gabi

      Gefällt mir

  13. Conchi schreibt:

    Hallo Gabi,

    ich finde es toll, dass du tiere, vor allem Hunde auch so liebst!
    Wir hatten schon immer Katzen, aber ich mag Hunde und die
    meisten anderen Tiere auch sehr gerne!! Du hast recht, dass
    es schrecklich ist, wie manche menschen mit Tieren umgehen!
    Damit komme ich auch nicht klar, denn das hat kein Tier verdient!

    Schön, dass ich deinen Blog und dich hier im Netz gefunden habe,
    denn durch die große Tierliebe haben wir ja schon viel gemeinsam!!

    LG an dich
    Conchi

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Freut mich, dass es Dir bei mir gefällt.
      Ich mag auch fast alle Tier. Ein Problem hab ich nur mit achtbeinigen Krabbeltieren. 🙂 Und lästige Fliegen, Gelsen und Mücken muss ich auch nicht haben.
      Ich bin halt mit Hunden groß geworden und auch sonst in meiner Familie und der meines Mannes gab es immer viele Hunde. Darum sind sie mir auch sehr ans Herz gewachsen.
      Katzen hatte ich nie. Dadurch kann ich auch nicht so gut mit ihnen umgehen. Sind ja doch anders als Hunde. 🙂 Aber ich mag sie natürlich auch.

      Ja leider gibt es viele verrohte Menschen, die Tiere nicht achten. Immer wenn ich so etwas lese, rege ich mich wirklich sehr auf.

      LG Gabi

      Gefällt mir

  14. manacur schreibt:

    es genügt doch, nur ein einziges Mal in ihre Augen zu schauen
    dann ‚ist man hin‘ (wie es in irgendeiner Operette/Oper gesungen wird – als Wienerin dürftest Du Dich ja auskennen).
    LG manacur

    Gefällt mir

  15. Gabi ist ein Schatz!
    In Computerfrage nicht verzagen: Diese junge Frau hier fragen! 🙂

    Gefällt mir

    • Gabi schreibt:

      Oh, danke sehr! Überhaupt für das „jung“. 🙂
      Und nein, leider. Ich kenne mich auch nicht sehr gut aus. Ich hänge auch oft irgendwo, wo ich nicht weiterweiß und leider niemanden habe, den ich fragen kann.
      Sohn ist am Computer ebenfalls kein Krösus, aber am Handy. Von ihm hab ich halt das gelernt, was ich weiß (sofern ich es mir auch merke und ihn nicht öfter nach etwas fragen muss .-)). Alleine hätte ich mir da wahrscheinlich auch schwerer getan.
      LG Gabi

      Gefällt mir

  16. Silke schreibt:

    Sehr sympathischer Blog, macht wirklich Spaß zu lesen 🙂

    Gefällt mir

  17. derclownfisch schreibt:

    Hallo, ich habe dich für den „Liebsten-Blog-Award“ nominiert (http://wp.me/pZKIu-sl) und würde mich freuen, wenn du da mitmachst. 🙂

    Gefällt mir

  18. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    danke fuer das „Like“ in meinem Bilderbuchblog. Es freut mich riesig, dass Du dem immer noch folgst!
    Mach’s gut,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Gabi schreibt:

      Lieber Pit,
      danke für Deine Worte. Ich weiß, ich habe mich nun schon lange Zeit nicht mehr gemeldet. Ich habe es zwar immer wieder vor, aber irgendwie finde ich den Weg „zurück“ noch nicht. Irgendwie kann ich das schwer beschreiben. Aber vielleicht gelingt es mir ja bald einmal. 😊

      Liebe Grüße in die USA. (Zur Zeit habt Ihr es ja leider nicht gerade leicht. Und über das Wahlergebnis war ich genauso schockiert, wie viele andere.)
      Gabi

      Gefällt 1 Person

  19. Pit schreibt:

    Hallo Gabi,
    das Gefuehl, dass man nur schwer zurueckfindet ins Bloggen, das kenne ich. Lass‘ Dir einfach Zeit. Vielleicht wird es ja wieder. Wobei ich zugeben muss: es waere schoen.
    Danke fuer Deine Worte zur Situation hier. Wir stehen immer noch unter Schock, nicht nur wegen Trump selber, sondern auch weil die Republikaner komplett nun das Sagen haben: Praesident, Abgeordnetenhaus, Senat, 24 Bundesstaaten und – bald wohl – im Obersten Gerichtshof. Hoffentlich stehen uns nicht dunkle Zeiten bevor. Aber trotz Allem: wir geben die Hoffnung nicht auf.
    Lass‘ es Dir gut gehen,
    Pit
    P.S.: Und ich wuerde mich freuen, wenn Du von Zeit zu Zeit in meinen Blogs vorbeischauen wuerdest.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s